Meldung

Zum Überblick

Sicherheit in Großstädten

Bayern ist Sicherheitsland Nr. 1

Polizisten in München
 

In Bayern leben, heißt sicherer leben: München ist wie schon in den Vorjahren die sicherste Stadt Deutschlands, berichtet die Tageszeitung „Welt“.

In der bayerischen Landeshauptstadt wurden 6.627 Straftaten pro 100.000 Einwohner registriert. Die zweitsicherste Stadt der Bundesrepublik ist die schwäbische Regierungshauptstadt Augsburg (7.217 Taten). Gleichzeitig findet sich unter den 20 „unsichersten“ Städten in Deutschland keine einzige bayerische Stadt. 

Anders sieht es außerhalb des Freistaats aus: Frankfurt am Main liegt bei den erfassten Straftaten deutschlandweit wieder auf Platz eins. Dort wurden im vergangenen Jahr 14.864 Straftaten pro 100.000 Einwohner erfasst. Auf Frankfurt folgen Hannover (14.616 Straftaten) und knapp dahinter Berlin (14.558). Im Vorjahr hatte Berlin noch auf dem ersten Platz gelegen, davor jahrelang Frankfurt.

Insgesamt wurden alle 39 Städte mit mehr als 200.000 Einwohnern ausgewertet. Bundesinnenminister und CSU-Chef Horst Seehofer will die Details offiziell am 8. Mai in Berlin vorstellen.