Meldung

Zum Überblick

Bayerische Eigenheimzulage

Bayern schafft Wohnraum!

 

Die Bayerische Staatsregierung sorgt für mehr Wohnraum: Neben der Förderung von bezahlbaren Mietwohnungen und der Gründung der BayernHeim kommt eine weitere Säule in der Wohnungspolitik dazu: die Bayerische Eigenheimzulage.

Seit dem 1. September können Menschen, die Wohneigentum erwerben, eine Förderung bei der Bayerischen Landesbodenkreditanstalt (BayernLabo) beantragen. Berechtigte erhalten einmalig 10.000 Euro vom Freistaat als Unterstützung. Allein für 2018 sind dafür 150 Millionen Euro vorgesehen. Insgesamt gibt die Bayerische Staatsregierung in diesem Jahr die Rekordsumme von 886 Millionen Euro für die Wohnraumförderung aus.

Bayerns Bauministerin Ilse Aigner: „Das ist ein in Deutschland einmaliges Programm. Wohneigentum ist die beste Altersvorsorge. Eine Wohnung kann aber schon lange vor Eintritt in den Ruhestand genutzt werden.“ Zudem machten Haushalte, die Wohneigentum erwerben, im Allgemeinen eine Mietwohnung frei, die dem Mietmarkt wieder zur Verfügung stehe. „Ich wünsche mir, dass sich möglichst viele Familien die eigenen vier Wände leisten können“, so Aigner weiter.

Mehr Informationen zu den Voraussetzungen und zur Antragsstellung finden Sie unter www.eigenheimzulage.bayern.de/.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.