Meldung

Zum Überblick

MU-Landesverband

Bayerischer Mittelstandstag mit Alexander Dobrindt MdB

 
Der CSU-Landesgruppenvorsitzende Alexander Dobrindt, MdB.

Dobrindt als Gastredner

Rain am Lech - Unter dem Motto „Mit klaren ordnungspolitischen Leitlinien in die Zukunft“ hat am Samstagvormittag in Rain am Lech der diesjährige Bayerische Mittelstandstag der CSU-Mittelstands-Union begonnen. Der CSU-Wirtschaftsflügel will dabei seine Bedingungen für eine Jamaika-Koalition formulieren. Als Gastredner wird am Mittag der CSU-Landesgruppenvorsitzende im Bundestag, Alexander Dobrindt, erwartet.

Der Sprecher des Wirtschaftsflügels, Hans Michelbach, betonte zum Auftakt der Veranstaltung, man müsse alles daransetzen, dass Deutschland möglichst rasch eine neue funktionsfähige Bundesregierung erhalte. Dies dürfe jedoch nicht zu einer Koalition um jeden Preis führen, in der „die Union die letzten Teile ihres Markenkerns leichtfertig verkauft“. Als eine zentrale Bedingung für eine Koalition nannte er Entlastungen von Bürgern und Mittelstand bei Steuern und Abgaben.

Mit Blick auf das Abschneiden der CSU bei der zurückliegenden Bundestagswahl forderte Michelbach eine „tiefgreifende Analyse“. Zugleich kritisierte er die derzeitige Personaldebatte in der CSU. „Jeder innerparteiliche Streit während der Verhandlungen in Berlin schadet. Es steht für Bayern und für den Mittelstand einfach zu viel auf dem Spiel“, betonte Michelbach, der auch Mitglied des Pateivorstandes ist. Der Parteitag im Dezember seien „der richtige Ort und der richtige Zeitpunkt“ für eine umfassende Diskussion und die notwendigen Konsequenzen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.