Meldung

Zum Überblick

MU-Fachausschuss Infrastruktur, Energie, Bau und Verkehr

Zukünftige, strukturelle Herausforderungen des Städtewachstums

 
Der stv. CSU-Generalsekretär Markus Blume, MdL, und der FA-Vorsitzende Andreas Eisele.

Wie geht es weiter nach der Bundestagswahl 2017 und was bedeutet das für Bayern? Welche Themen gilt es in den Sondierungsgesprächen zwischen CDU/CSU, der FDP und den Grünen besonders hervorzuheben? – über diese und weitere interessante Fragen diskutierte der MU-Fachausschuss Infrastruktur, Energie, Bau und Verkehr unter der Leitung von Andreas Eisele und dem Verkehrs- und Wohnungsbaupolitischen Sprecher der CSU-Landtagsfraktion Eberhard Rotter, MdL, mit dem stellvertretenden CSU-Generalsekretär, Markus Blume, MdL, und rund 20 weiteren interessierten Gästen in der CSU-Landesleitung. Der Kernfokus der Diskussion lag vor allem auf den Themen des Infrastrukturausbaus, der Energieversorgung, und der Mobilität der Zukunft, sowie dem Wohnungsbau in Anbetracht der stark wachsenden Bevölkerungszahlen in deutschen Großstädten. Blume und Rotter waren sich einig, dass vor allem in der Münchner Metropolregion die Bewältigung der Zukunftsaufgaben nur durch eine intensive Zusammenarbeit zwischen dem Münchner Umland und dem Stadtgebiet gelingen könne. Die Münchner SPD habe diese Zusammenarbeit aus wahlpolitischen Gründen seit Jahrzehnten verkannt. Es sei nun an der Zeit, diese Versäumnisse schnellstmöglich zu korrigieren und zukunftsfähige, gemeinsame Konzepte zu entwickeln, um beispielsweise den Wohnungsbau intensiv und effektiv voranzutreiben, um die Versorgung mit Energie dauerhaft und stabil zu gewährleisten und um individuelle Mobilität in Städten zu erhalten und den ÖPNV auszubauen – mit der CSU werde es in jedem Fall keine Fahrverbote in Innenstädten geben. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.