CSU-Filmgespräch

Der deutsche Film – verloren im Förderdschungel?

Filmgespräch
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Droht Deutschland der Verlust seines Ansehens für die internationale Filmindustrie? Wäre es besser, weniger deutsche Filme pro Jahr zu fördern? Muss die automatische Förderung auf hochbudgetierte Projekte beschränkt werden? Kann die erheblich aufgestockte kulturelle Förderung des BKM zu einem neuen kraftvollen Partner für Low-Budget- und Dokumentarfilme werden? Sollte sich der Staat ganz aus der Filmförderung zurückziehen und die Filmfinanzierung allein dem Markt überlassen? Darüber wollen wir auf dem Panel und mit Ihnen diskutieren. Dazu laden wir Sie herzlich ein!

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Otmar Bernhard,
MdL Vorsitzender der Kommission für Film, Kunst und Kultur
Staatsminister a. D.

Programm (Beginn 12 .00 Uhr)
Begrüßung
Dr. Otmar Bernhard, MdL
Vorsitzender der Kommission für Film, Kunst und Kultur
Staatsminister a. D.

Keynote
Franz Josef Pschierer, MdL
Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium
für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

Paneldiskussion mit:
Dagmar Biller
Produzentin, Geschäftsführerin TANGRAM International GmbH

Simon Verhoeven
Schauspieler, Drehbuchautor Regisseur und Produzent

Peter Dinges
Vorstand Filmförderungsanstalt (FFA)

Uli Aselmann
Vorstandsvorsitzender Sektion Kino der Produzentenallianz und Geschäftsführer die film GmbH

Moderation
Prof. Dr. Klaus Schaefer
Stv. Vorsitzender der Kommission für Film, Kunst und Kultur

Weitere Informationen finden Sie hier.

Anmeldung
Wir bitten um umgehende Anmeldung unter
Telefon 089/1243-251
Telefax 089/1243-274
filmkommission@csu-bayern.de

Veranstaltungsort

hbw
Max-Joseph-Straße 5
80333 München

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.