Zur Person

Zur Übersicht

Koopiertes Mitglied

Prof. Ursula Männle

 

Ursula Männle wurde 1944 in Ludwigshafen am Rhein geboren. Sie ist römisch-katholisch und verheiratet.

Lebenslauf
Studium und Beruf
  • Studium der Politikwissenschaft, Soziologie und Neueren Geschichte an den Universitäten München und Regensburg
  • 1970-1976: Wissenschaftliche Assistentin an der Akademie für Politische Bildung in Tutzing
  • 1976-2009: Professorin an der Katholischen Stiftungsfachhochschule für Sozialwesen in München - Abteilung Benediktbeuern
Politische Stationen
  • 1964: Eintritt in die Christlich-Soziale-Union, die Junge Union und die Frauen-Union
  • 1966-1967: Landesvorsitzende des Rings Christlich-Demokratischer-Studenten
  • 1969-1977: Mitglied des Landesvorstands der Jungen Union
  • 1973-1977: stv. Bundesvorsitzende der Jungen Union
  • 1973-2007: Mitglied des Landesvorstands der Christlich-Sozialen-Union
  • 1987-2007: Mitglied im Präsidium der Christlich-Sozialen-Union
  • 1981-1991: Landesvorsitzende der Frauen-Union
  • 1994-1998: Bayerische Staatsministerin für Bundesangelegenheiten
  • seit 2002: Kreisrätin im Landkreis Starnberg
Mitglied des Deutschen Bundestages (1979/1980 und 1983-1994)
  • Familienpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion
  • Vorsitzende der Gruppe der Frauen der Fraktion
  • Vorsitzende des Sonderausschusses zum Schutz des ungeborenen Lebens
Mitglied des Bayerischen Landtags (2000-2013)
  • Vorsitzende des Ausschusses für Bundes- und Europaangelegenheiten
  • Mitglied im Ausschuss der Regionen
Weitere Ämter
  • 2000-2011: Mitglied des Präsidiums des Hochschullehrerbundes
  • seit 2014: Vorsitzende der Hanns-Seidel-Stiftung (zuvor 20 Jahre lang stv. Vorsitzende)

 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.