Pressemitteilung

Zur Übersicht

Mittelstands-Union begrüßt Koalitionsvertrag

München – Die Koalitionsvereinbarung zwischen CSU und Freien Wählern findet bei der Mittelstands-Union positive Resonanz. „Bayern hat gezeigt, wie man nach einer Wahl mit durchaus schwierigem Ausgang innerhalb kurzer Frist stabile politische Verhältnisse für die Zukunft schafft“, sagte der Vorsitzende der Mittelstands-Union, Hans Michelbach, am Montag in München.

Er begrüßte zugleich, dass der Koalitionsvertrag einen besonderen Schwerpunkt auf den Mittelstand legt. „Damit trägt die neue Koalition dem Umstand Rechnung, dass der Mittelstand das Rückgrat von Arbeitsmarkt, Ausbildung und Wachstum in Bayern ist. Das gilt auch für die Pläne zum Bürokratieabbau etwa bei den Mindestlohndokumentationen oder den Aufbewahrungsfristen“, sagte der Sprecher des Wirtschaftsflügels.

Er nannte in diesem Zusammenhang die Pläne für die Gründung von sieben zusätzlichen digitalen Gründerzentren in den Regierungsbezirken, die Befreiung von Existenzgründern, Mittelstand und Handwerk von unnötiger Bürokratie, die Fortführung der Regionalförderung auf hohem Niveau sowie Bildungsschecks für Mitarbeiter von kleinen und mittleren Unternehmen. „Wichtig ist auch, dass die neue Staatsregierung die Überprüfung von bautechnischen Normen und Standards vorantreiben will, um das Bauen schneller und einfacher zu gestalten“, betonte Michelbach.

Zudem begrüßte er die angekündigten Bundesratsinitiativen für die Anhebung der Freibeträge bei der Erbschaftsteuer, für eine steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung sowie eine mittelstandsfreundliche Unternehmersteuerreform und eine aufkommensneutrale Reform der Grundsteuer. „Dieses sind Vorhaben, die die Mittelstands-Union seit Langem fordert und die ihre Vertreter in den Parlamenten mit Nachdruck unterstützen werden“, sagte Michelbach. Dies gilt auch für die verstärkte Werbung für die berufliche Bildung und die Gleichwertigkeit von akademischer und beruflicher Bildung

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.