Meldung

Zum Überblick

MdL Peter Winter berichtet

Maßnahmen für das Nachwachsen der Eichen gesichert

 
Bildrechte bei Harald Thoma©. v. li.: Stefan Köhler, Joachim Keßler, Peter Winter MdL,

13.06.2018

Waldaschaff/München/ „Es freut mich sehr, dass der Forstbetrieb Heigenbrücken die Öffentlichkeit darüber informiert, mit welchen Maßnahmen das Nachwachsen der Eichen gesichert wird.“

So der Waldaschaffer Landtagsabgeordnete Peter Winter (CSU). Gemeinsam mit dem Abgeordneten und dem unterfränkischen Bauernverbandpräsident Stefan Köhler stellte Forstbetriebsleiter Joachim Keßler Informationstafeln vor, die künftig an neuen Eichensaaten oder -pflanzungen im Spessarter Staatswald interessierten Waldbesuchern den Sinn dieser forstwirtschaftlichen Maßnahme erklären.

Die Anlage von neuen Eichenwäldern ist sehr aufwändig. Zudem fällt so eine Maßnahme der Öffentlichkeit alleine durch seine Größe von oftmals bis zu drei Hektar schnell ins Auge. Da die Eichen eine ausgesprochen lichtbedürftige Baumart ist, muss die Fläche relativ frei von alten Bäumen gestellt werden. Da die jungen Eicheln oder Pflänzchen sehr gerne von Wildschweinen gefressen oder zumindest beschädigt werden, ist ein Zaun notwendig.

Die neuen selbsterklärenden Info-Tafeln mit Eichenholzrahmen werden an den rund 15 bis 20 neu entstehenden Eichenflächen der kommenden Jahre aufgestellt.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.baysf.de/de/ueber-uns/standorte/forstbetriebe/heigenbruecken.html

Autor: Harald Thoma
Lw >

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.