Meldung

Zum Überblick

Bayerischer Integrationspreis 2018

Hohe Auszeichnung für Puchheimer Helferkreis

 
Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Mechthilde Wittmann, örtlicher Stimmkreisabgeordneter, 1. Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet, Herr Robert Fleischmann, Frau Koordinatorin Marlies Eller, Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Frau Verena Mitschke, Staatsminister Joachim Herrmann, Frau Margarete Brunner und Herr Bernhard Harles vom Asylhelferkreis

Bayerischer Integrationspreis 2018 geht an Learn4Work

Den zweiten Preis des Bayerischen Integrationspreises 2018 hat „Learn4Work – Geflüchtete finden ihren Weg in den Arbeitsmarkt“ aus Puchheim erhalten, den die Koordinatorin Marlies Eller in einer Feierstunde im Maximilianeum von der Integrationsbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung, Mechthilde Wittmann, der Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Integrationsminister Joachim Herrmann entgegennehmen konnte.

Der diesjährige Bayerische Integrationspreis steht unter dem Motto „Startklar für Ausbildung und Beruf – Integration in den Arbeitsmarkt“. Learn4Work hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch Betreuung junger Geflüchteter die gezielte Förderung an Schulen oder in der Ausbildung zu ermöglichen.

Grundlage ist dabei die Ermittlung des individuellen Förderbedarfs. Sowohl Stärken als auch eventuell vorhandene Handicaps oder vorliegende Traumata sollen so erfasst werden, um anschließend die passende Schule, den geeigneten Ausbildungsplatz oder die entsprechende Einrichtung zu vermitteln oder zu begleiten. Mit seinem Engagement konnte der Asylhelferkreis bereits zahlreiche junge Geflüchtete auf ihrem Weg in die Integration unterstützen. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert.