Meldung

Zum Überblick

Fast 12 Millionen Euro Fördergelder fließen in den Landkreis

Gefördert werden vor allem Neubau und Sanierung von Schulen und Kindertageseinrichtungen

 
Eines von 28 Projekten im Nürnberger Land, die mit Geldern des Freistaats Bayern aus dem Kommunalen Hochbauprogramm gefördert werden, sind die Erweiterung/Ersatzneubau und Generalsanierung des Geschwister-Scholl-Gymnasiums und der Mittelschule Röthenbach
Foto: M. Keilholz

"Die Förderung ist eine wichtige Unterstützung für den Landkreis und seine Kommunen"

 

MdL Norbert Dünkel würdigt das finanzielle Engagement des Freistaats - Die höchsten Förderbeträge fließen in die Sanierungen und Ersatzneubauten der Realschulen in Lauf, Röthenbach und Feucht sowie ins Leibniz-Gymnasium Altdorf

 

Nürnberger Land – „Ich freue mich sehr, dass wir für kommunale Hochbaumaßnahmen im Nürnberger Land dieses Jahr vom Freistaat Bayern fast 12 Millionen Euro erhalten“, würdigt Landtagsabgeordneter Norbert Dünkel die Zuweisungen – bayernweit 500 Millionen Euro – des Finanzministeriums.

„Die Förderung ist eine wichtige Unterstützung“, so Dünkel. „Beim Bau und Erhalt unserer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen sind wir darauf angewiesen, dass uns der Freistaat unter die Arme greift. Es ist sehr erfreulich, dass sich mein Einsatz für das Leibniz-Gymnasium in Altdorf und das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Röthenbach sowie die Realschulen in Lauf und Feucht gelohnt hat."

Mit Blick auf den ungebrochen hohen Investitionsbedarf der bayerischen Kommunen werden die Fördermittel in diesem Jahr mit 500 Millionen Euro auf gleich hohem Niveau wie im Vorjahr fortgeführt. Gefördert werden vor allem der Bau und die Sanierung von Schulen und Kindertageseinrichtungen. Dies trifft in vollem Umfang auch auf das Nürnberger Land zu. Insgesamt fließen in diesem Jahr 11,922 Millionen Euro Fördergelder in den Landkreis, davon alleine 4,409 Millionen Euro an den Landkreis als Sachaufwandsträger für die Gymnasien und Realschulen

Die größten Einzelsummen gehen in die Sanierung und den Ersatzneubau des Leibniz-Gymnasiums in Altdorf mit 1,5 Millionen alleine in diesem Jahr, das Geschwister-Scholl-Gymnasium Röthenbach (1,07 Millionen Euro), die Oskar-Sembach-Realschule in Lauf (1,2 Millionen Euro) und die Generalsanierung der Realschule Feucht mit 599.000 Euro.

Darüber hinaus beteiligt sich der Freistaat finanziell mit einem Gesamtvolumen von 7,513 Millionen Euro an weiteren 23 Maßnahmen von Kommunen.

Die größten Maßnahmen sind dabei in Röthenbach die Generalsanierung mit Ersatzneubau und Erweiterung der Geschwister-Scholl-Mittelschule und die Generalsanierung der Seespitzsschule mit einer umfänglichen Förderung von 2.197.000 Euro beziehungsweise 1.657.000 Euro.

Insgesamt 1.275.000 Euro Fördergelder kann der Kämmerer der Kreisstadt Lauf im Haushalt einplanen. Davon sind 500.000 Euro für die Generalsanierung der Kunigundenschule bestimmt, 400.000 Euro fließen in die Sanierung des Kindergartens Luitpoldstraße, einschließlich Neubau einer Kinderkrippe, und 300.000 Euro in den Neubau des Kinderhorts Schönberg.

Schwaig bekommt für den Neubau der Kinderkrippe Reichswaldstraße 150.000 Euro Unterstützung und die Gemeinde Simmelsdorf erhält für den Umbau des ehemaligen Schulhauses in Hüttenbach zur Kindertageseinrichtung und Schaffung von Krippenplätzen nach knapp 1,18 Millionen Euro in den beiden vorangegangenen Jahren weitere 132.000 Euro Zuschuss.

Die Stadt Hersbruck erhält für die im Dezember vergangenen Jahres eröffnete ASB-Kinderkrippe „UnserEins“ am Hirtenbühl in Altensittenbach einen abschließenden Förderbetrag von 236.000 Euro.

Weitere Maßnahmen, in die staatliche Fördergelder fließen, sind die Erweiterung der Kindertageseinrichtung „Sonnenblume“ in Reichenschwand, der Neubau eines Kinderhorts in Kirchensittenbach (je 300.000 Euro) und die Erweiterung der Kindertagesstätte „Pfiffikus“ in Vorra (148.000 Euro).

Geförderte Projekte von Kommunen im südlichen Landkreis sind in diesem Jahr die Kindertagesstätte „Sterntaler“ in Gersdorf und der Um- und Neubau zur Schaffung von Kinderhortplätzen in der Grundschule Burgthann mit je 300.000 Euro. Schließlich wird in Feucht Umbau und Erweiterung eines Bestandsgebäudes für neue Kindergartenplätze im Walburgisheim mit 196.000 Euro bezuschusst.