Meldung

Zum Überblick

Stadtratssitzung am 27.09.16

Neues aus dem Stadtrat

Bau von Sozialwohnungen

Es ist vorgesehen, dass die Stadt im Eingangsbereich zu Askren Manor am Kennedy-Ring 50 Sozialwohnungen nach der Säule 2 des Bayerischen Kommunalen Wohnraumförderungsprogrammes im Rahmen des  Wohnungspakt Bayern errichtet. Direkt daneben wird die SWG weitere 50 Mietwohnungen, allerdings frei finanziert errichten. Damit entstehen für alle Bevölkerungsschichten, die sich keine Eigentumswohnungen oder  Einfamilienhäuser leisten können oder wollen, 100 Sozial- und Mietwohnungen im neuen Stadtteil Askren Manor.  CSU Fraktionsvorsitzender Stefan Funk wies darauf hin, dass die städtische Tochter SWG als größtes Wohnungsbauunternehmen in Unterfranken über 5000 Wohnungen zu sozial verträglichen Mieten vorhält. Die  Stadt tut sehr viel für einen preiswerten Wohnraum. Auch nach den erfolgten Renovierungen sind die Wohnungen günstig, da durch Energieeinsparungen Nebenkosten eingespart werden. Mit Yorktown, Askren Manor und  Ledward Areal wird in naher Zukunft zusätzlicher Wohnraum zur Verfügung stehen. Ein sogenannten „Druck“  besteht in Schweinfurt auf dem Wohnungsmarkt nicht. Der Stadtrat hat das Gutachten des Haupt- und Finanzausschusses zum Beschluss erhoben. 

Neuschaffung einer Planstelle „City-Manager/in“

Es wird eine neue Planstelle im Amt für Wirtschaftsförderung und Liegenschaften geschaffen. Die Stelle wird zeitnah ausgeschrieben. Damit wurden die personellen Voraussetzungen geschaffen neben den  fachlichen Vorschlägen zur Belebung der Innenstadt auch die zur Durchführung der vielfältigen  Maßnahmen erforderlichen Personellen Möglichkeiten zu haben. Dass die Stelle im Referat des Oberbürgermeisters angesiedelt ist, zeigt, dass die Stadtverwaltung alles für die Innenstadt  unternimmt. 

Stellenplan

Verschiedene Stellen wurden neu bewertet bzw. neu geschaffen.  

Änderung des Bebauungsplanes im Bereich An der Turngemeinde

Das Änderungsverfahren wurde eingeleitet, damit der bestehende Lebensmittelmarkt im Bereich an der Turngemeinde erweitert werden kann.   

Jahresabschlüsse 

Der Stadtrat hat die Abschlüsse 2015 der GKS Gemeinschaftskraftwerk Schweinfurt GmbH, GRIBS Gründer-, Innovations- und Beratungszentrum Schweinfurt GmbH und Fränkisches Weinland GmbH zur Kenntnis genommen  und die entsprechenden Aufsichtsgremien entlastet.

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.