Meldung

Zum Überblick

CSU-Kreisverband

Bürgerdialog in Biergartenatmosphäre

 
Landrätin Andrea Jochner-Weiß bei ihrem Grußwort in der Waldwirtschaft am Gögerl

Seit ein paar Jahren pflegt der CSU-Kreisverband Weilheim-Schongau seine kleine Tradition des Biergartentreffs in der zweiten Augusthälfte. Nach mehreren Jahren mit Glück beim Wetter musste die Veranstaltung diesmal ins Innere der Weilheimer Waldwirtschaft am Gögerl verlegt werden, was der Stimmung jedoch keinen Abbruch tat.

Der Kreisvorsitzende und Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt äußerte in seinem Statement zur Begrüßung Verständnis für die kontroverse Diskussion über eine Ortsumfahrung für Weilheim. Am Ende werde eine Entlastung des innerörtlichen Verkehrs jedoch für den Ort bedeutende Verbesserungen bringen. Im Bund werde die CSU mehr denn je in ihrer Wächterrolle für die Innere Sicherheit und für eine Begrenzung der Zuwanderung gebraucht.

Landrätin Andrea Jochner-Weiß knüpfte daran aus Sicht der Kommunalpolitik an und erklärte, dass die Unterbringung und Betreuung der Asylbewerber bislang in einem großen Kraftakt mit Hilfe vieler Ehrenamtlicher gemeistert werden konnte. Doch ein nochmaliger Zustrom wie im vergangenen Jahr sei für den Landkreis nicht zu bewältigen. Sie verteidigte die hohe Summe von 100 Mio. Euro, die der Kreis in verschiedene Bauprojekte investiert, davon etwa die Hälfte in die neue Berufsschule.

Im Anschluss an die Eingangsstatements – auch MdL Harald Kühn und Bezirksrätin Alexandra Bertl waren vertreten – gab es reichlich Gelegenheit zum Meinungsaustausch, auch und gerade mit den Mandatsträgern, die von Tisch zu Tisch gingen und das Gespräch suchten.

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.