Meldung

Zum Überblick

Ortsverband Pähl

Teilhabe und Sicherheit

 
Helmut Mayr, Josef Bader, Johann Weber, Alexander Dobrindt, Harald Kühn und Werner Anklam

Zum Neujahrsempfang der CSU Pähl begrüßten der Ortsvorsitzende Johann Weber und sein Stellvertreter Helmut Mayr gut 50 Teilnehmer im Pfarrei- und Gemeindezentrum. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt erklärte im Zusammenhang mit dem Bundesverkehrswegeplan und dem Breitbandausbau seine zentrale politische Zielsetzung: Technologisch und bei der wirtschaftlichen Entwicklung dürfe sich keine Schere öffnen zwischen den großen Städten und dem ländlichen Raum. „Wir wollen in unserer Heimat auch künftig teilhaben an Wohlstand und Wertschöpfung.“ Hierbei dürfe die Politik nicht abwarten, sondern müsse aktiv Verantwortung übernehmen, auch damit wirtschaftliches Wachstum mit den Bedürfnissen der Ökologie vereinbar bleibe.

Harald Kühn MdL ließ Sympathie für den seit langem diskutierten Radweg an der Birkenallee erkennen. Er wolle helfen, neue Argumente bei den maßgeblichen Behörden vorzubringen. Bürgermeister Werner Grünbauer (parteilos) dankte Dobrindt und Kühn für ihren Einsatz zum Wohl der Bürger.

Der Ortsvorsitzende Johann Weber bezeichnete es als oberste Schuldigkeit der Politik, für Sicherheit zu sorgen. Die Forderungen der CSU zum besseren Schutz vor Kriminalität und Terror seien in der öffentlichen Debatte oft verteufelt und weggewischt worden. „Doch so ein Fall wie der Berlin-Attentäter, der mit 14 Identitäten unterwegs war, darf einfach nicht passieren.“ Die anwesenden Gründungsmitglieder des seit 40 Jahren bestehenden Ortsverbands erhielten die goldene Ehrennadel der CSU: Josef Bader und Werner Anklam.