Meldung

Zum Überblick

CSU Alling

Bürgermeister-Frühschoppen 2016

 

Am 26.06.2016 luden Bürgermeister Frederik Röder und seine Frau Maria Röder mit dem CSU Ortsverband zum traditionellen Bürgermeister Frühschoppen ein.

Im Rahmen des Frühschoppens wurden langjährige Mitglieder der Allinger CSU geehrt. Im Anschluss an die Verköstigung durften die Gäste, einschließlich Katrin Meir, stellvertretende Kreisvorsitzende des KV FFB, dieses Jahr dem „Lipp-Hof“ am Germannsberg einen Besuch abstatten. Die Familie Christine und Hubert Drexl betreiben dort einen Bauernhof mit Milcherzeugung. Derzeit besitzt Familie Drexl 50 Milchkühe, die täglich um die 24 Liter frische Milch pro Kuh abgeben. „Die Fütterung der Kühe ist ziemlich aufwendig“, so Hubert Drexl, da sie Hochleistungskühe haben.

Er zeigte uns die Tagesration einer Kuh, die aus Gras- und Maissilage, Heu, Getreideschrot, Eiweißfutter, Biertreber, Mineralstoffen und Salz besteht. Dies alles muss in bestimmten Mengen zusammen gemischt werden, damit die Kühe gesund bleiben. Aber nicht nur das Futter hält die Kühe gesund, auch Bewegung, regelmäßiges melken, gutes Stallklima und stressfreies Kalben sind Faktoren, um eine Qualitätsmilch zu erzeugen. Diese wird jeden zweiten Tag vom Milchtransporter der Molkerei Weihenstephan abgeholt. Beim Absaugen der Milch werden sofort mittels eines speziellen Verfahrens Proben der Milch entnommen, um deren qualitative Beschaffenheit zu bestimmen, denn nur Milch bester Qualität kann verkauft werden. Der derzeitig niedrige Milchpreis macht auch Familie Drexl zu schaffen.

Um einen besseren Milchpreis zu erzielen, wäre es dringend notwendig weniger Milch zu produzieren. Das jedoch wird nur über eine Mengensteuerung zu erreichen sein, wofür eine Zusammenarbeit der EU, des Staates und des Bauernverbandes notwendig ist. Wir bekamen bei Familie Drexl einen besonderen Einblick in die Welt eines Milchviehbetriebes und sahen schnell, dass sie sich sehr um ihre Kühe sorgen. Sie kümmern sich um jedes einzelne Tier, die jungen Kälber haben eigene Ställe, die mit viel Stroh und Liebe eingerichtet sind. Alle Tiere waren sehr neugierig auf uns Besucher und haben einen mehr als gesunden Eindruck bei uns hinterlassen.

Seit einiger Zeit verkaufen die Drexl’s auch die Milch direkt vom Hof. Man braucht nur auf den Germannsberg fahren, und schon kommt man in den Genuss absolut frischer Milch.

Wir danken Familie Drexl, dass sie sich für uns Zeit genommen haben und für den äußerst freundlichen und offenen Empfang.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.