Meldung

Zum Überblick

Behandelt in der Sitzung vom 12.04.2016

Einrichtung und Beschilderung von Laufstrecken im Stadtgebiet

Hierzu schlagen wir folgenden Beschluss vor:
Der Stadtrat beauftragt den Oberbürgermeister, in der Gesellschafterversammlung der Kur-GmbH einen Beschluss herbeizuführen, der die Einrichtung mehrerer Laufstrecken im Stadtgebiet bewirkt.

Begründung:
Die Stadt Bad Reichenhall positioniert sich derzeit neu als Tourismusdestination und hat sich zum Ziel gesetzt, die belebendste Alpenstadt Deutschlands zu sein. 

Dazu gehört auch, dass Einheimische wie Gäste bei uns die Möglichkeit vorfinden, in herrlicher Landschaft und intakter Natur sportlichen Aktivitäten nachzugehen. Zunehmender Beliebtheit erfreut sich dabei der Laufsport, der u.a. mit dem RupertusThermen-Lauf jährlich einen sportlichen Höhepunkt im Terminkalender unserer Stadt verzeichnet.

Um Einheimischen und Gästen die zahlreichen geeigneten Joggingstrecken näherzubringen, nehmen wir gerne die aus der Bürgerschaft eingebrachte Idee auf, im Stadtgebiet einige Strecken explizit als Laufstrecken auszuweisen und dementsprechend zu beschildern. Auf diesen Strecken sollen ab einer festzulegenden Startmarke (z.B. am Thermenparkplatz) in regelmäßigen Abständen Schilder befestigt werden, die sowohl den Weg markieren als auch Informationen über zurückgelegte und zurückzulegende Strecke zur Start-/Ziel-Markierung geben.

Damit können interessierte Einheimische und Gäste sich ihren individuellen Trainingsplan zusammenstellen und dessen Einhaltung auch ohne Einsatz zusätzlicher Hilfsmittel kontrollieren. Umgekehrt ist über die Ausweisung bzw. Beschilderung der Strecken in Verbindung mit den modernen technischen Möglichkeiten (z.B. Lauf-Uhren, Smartphones, GPS-Sender etc.) umso mehr ein zielgenaues persönliches Training möglich.

Diese Joggingstrecken könnten sodann auch von den örtlichen Sportvereinen genutzt und separat beworben werden können. Ferner können die ausgewiesenen Strecken natürlich ebenfalls von Walkern, Wanderern und Spaziergängern genutzt werden. 

Die Streckenprofile sollen alle Schwierigkeitsgrade und Streckenprofile abdecken. Konkret werden folgende Strecken vorgeschlagen, die alle an der Therme beginnen und dort auch ihren Endpunkt haben:

  • Kretabrücke / Nonner Au (4,0 km Länge 37 Höhenmeter)
  • Staufenbrücke (5,2 km Länge 31 Höhenmeter)
  • Streilachweg (6,5 km Länge 85 Höhenmeter)
  • Listsee über Pading - Stecherlauf (9,6 km Länge 389 Höhenmeter)
  • Salinenweg (15,0 km Länge 576 Höhenmeter)

Die Liste ist beliebig um weitere Strecken erweiterbar, etwa auch um Strecken nach Marzoll oder Bayerisch Gmain: Herr Andreas Tippelt und Herr Robert Hörterer haben die von uns unterstützte Idee entwickelt und haben sich dankenswerterweise bereit erklärt, bei der Ausarbeitung der Streckenprofile und dem Einlaufen neuer Strecken zu helfen.

Die Beschilderung selbst sollte durch die Kur-GmbH in Zusammenarbeit mit der Werbemarke RupertusTherme erfolgen, da diese ihre Kernkompetenz in der Förderung des Staatsbades und damit im Bereich Gesundheit und Fitness hat. Mit der Ausweisung eines Laufstrecken-Netzes würde Bad Reichenhall um eine touristische Attraktion reicher und hätte die Möglichkeit, die Profilierung als Gesundheitsort in einmaliger Umgebung voranzutreiben.

Um dies zu bewerkstelligen, ist ein positiver Beschluss der Gesellschafterversammlung nötig, den wir über die Beauftragung des Oberbürgermeisters durch den Stadtrat anstoßen wollen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.