Meldung

Zum Überblick

Bericht fra-press

Ehrungsabend Alt- Bürgermeister Gerhard Schmitt

 

Die Dormitzer CSU feierte ihren langjährigen Bürgermeister Gerhard Schmitt mit einem Empfang mit vielen Ehrengästen.

Im Rahmen des „ Stärk‘ antrinkens“ hat die CSU Dormitz und der CSU-Kreisverband Forchheim dem langjährigen Bürgermeister Gerhard Schmitt im Beisein vieler lokaler Parteiprominenz eine besondere Auszeichnung überreicht.

Vom Ortsvorsitzenden Huber Schmitt, seiner Stellvertreterin Ina Müllemann und von Sohn Christoph mit Lichtbilder aus dem Leben von Schmitt von der Teenagerzeit bis zur Hochzeit mit seiner Marianne, den beiden Kindern und zwei Enkeln sowie seinem politischen Wirken kurzweilig untermalt, verlas Josef Vollmann die Laudatio des verhinderten Kreisvorsitzenden Benedikt Graf Bentzel. Darin erwähnte er, dass Schmitt im Februar 1982 in die CSU eintrat und bereits im Dezember des gleichen Jahres zum Ortsvorsitzenden gewählt wurde, was er bis 2011 blieb. 1984 zog Schmitt in den Gemeinderat ein und wurde sofort zum 2. Bürgermeister gewählt. Von 1990 bis 2014 war er 1. Bürgermeister. Die Gemeinde habe Schmitt ihre konstante und erfolgreiche Entwicklung zu verdanken. Darüber hinaus gehörte er zahlreichen Ausschüssen und Verbänden und dem Forchheimer Kreistag an, wo sich Schmitt Respekt und Achtung erwarb. Dafür verlieh ihm der CSU-Kreisverband eine Dank-Urkunde. Landrat Hermann Ulm dankte Schmitt für manchen Rat.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.