Meldung

Zum Überblick

Veranstaltung mit Staatsminister a.D. Erwin Huber

Wachstum statt Rückschritt

 

Für ein nachhaltiges Wachstum mit Maß und Ziel sprachen sich Referenten wie Gastgeber bei der Veranstaltung der CSU Ebersberg mit Staatsminister a.D. Erwin Huber gleichermaßen aus.

Zum Thema Wirtschafts- und Landesentwicklung betonte Erwin Huber: „Wenn wir die steigenden Anforderungen unserer Gesellschaft finanzieren können wollen, brauchen wir Wachstum.“ Aus einem solchen moderaten Wachstum sei auch die Wirtschaftskraft Ebersbergs entstanden.

Ein wirtschaftlicher Top-Standort müsse aber auch die damit verbundenen Herausforderungen bewältigen.

Einige dieser Herausforderungen für Ebersberg benannte CSU-Ortsvorsitzender Alexander Gressierer: „Bezahlbarer Wohnraum ist und bleibt ein Dauerthema. Im Fokus unserer Bemühungen muss das Schaffen von Wohnraum, insbesondere für junge Ebersberger Familien stehen. Genauso wichtig sind Sozialwohnungen. Im neuen Baugebiet Friedenseiche VIII setzten wir uns dafür ein, dass neben Wohneigentum auch Sozialwohnungen verwirklicht werden.“

Weiterhin benannte Gressierer die Themen Digitalisierung und Infrastruktur. „Insbesondere ein gut ausgebauter öffentlicher Nahverkehr ist für das Funktionieren des Ballungsraums unerlässlich“, betonte Ebersbergs Landtagsabgeordneter Thomas Huber. In diesem Zusammenhang hob er das Pilotprojekt zur Elektrifizierung der Bahnstrecke nach Wasserburg, sowie das Ziel eines durchgängigen 10-Minuten-Takts der S-Bahn hervor.

Auch in Ebersberg selbst sei das Thema Verkehr hoch relevant, so Gressierer. „Unsere Aufgabe ist es, diese Fragen zu einem sinnvollen Ergebnis zu führen, das alle mitnimmt“, erklärte Gressierer. Das sei seine tiefste Überzeugung.

Bei allem Wachstum dürfe aber auch die Umweltproblematik nicht vergessen werden, erinnerte Erwin Huber. Das betreffe Elektromobilität genauso wie Artenschutz und Flächenverbrauch. Ziel müsse ein nachhaltiges Wachstum sein, das diese Aspekte berücksichtigt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.