Meldung

Zum Überblick

Eichenauer Runde unterwegs

Besichtigung der Geothermieanlage in Sauerlach

 

Am Mittwoch, den 13.06.2018 lud der CSU Ortsverband Eichenau interessierte Bürger zur Besichtigung der Geothermieanlage in Sauerlach ein.

Die Anlage der Stadtwerke München produziert aus erneuerbaren Energien nicht nur Wärme sondern auch Strom für 16.000 Haushalte. Die Gesteinsschichten in München und Umland bieten idealste Bedingungen zur Förderung der Tiefenwärme. Betriebsleiter Stefan Birle erklärte den zwanzig interessierten Besuchern anschaulich das Funktionsprinzip der Geothermie. 100 Liter des 140°C heißen Thermalwassers werden pro Sekunde gefördert, zur nachhaltigen Energiegewinnung genutzt und anschließend in gleicher Menge wieder in die Tiefe geleitet.

Auch auf die kritische Nachfrage nach dem in Poing ausgelösten Mikrobeben fand Birle eine greifbare Antwort. Die damals gemessenen Schwingungen lagen weit unter 5 mm/s. Unterhalb dieses Wertes schließt die DIN 4150 Schäden an Bauwerken aus. Die Vibrationen in Poing sind mit einem am Haus vorbeifahrenden LKW vergleichbar. Bei allen von den Stadtwerken betriebenen Anlagen gab es bislang keinerlei solcher Vorkommnisse.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde ein Rundgang durch die beeindruckende Anlage gemacht, die sich durch kompaktes und architektonisch modernes Design gut in das Ortsbild integriert.

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.