Meldung

Zum Überblick

Pressebericht vom 06.05.2017

"Wir brauchen mehr Zivilcourage!" - Jahreshauptversammlung Frauen-Union Küps mit Neuwahlen

 

Küps - „Wegschauen ist das größte Problem, wenn es um Mobbing oder gar Angriffe gegen Menschen geht“, so Heike Bittner, Fachwirtin für Konfliktmanagement und Selbstverteidigung, zugleich Vorsitzende des TSV Küps. In ihrem Vortrag zur Gewaltprävention im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Frauen-Union Küps sprach sie eines der dringlichsten Themen gerade auch in Schulen an. Aus persönlichen Erfahrungen heraus sei sie selbst zum Kampfsport gekommen. „Fäuste sind aber kein Mittel der Selbstverteidigung. Kampfsport soll das Selbstbewusstsein stärken und die Probleme müssen verbal geklärt werden.“ Deshalb lägen ihr auch Demokratie- und Integrationstraining sehr am Herzen. Die Forderung nach mehr Zivilcourage unterstrich FU-Vorsitzende Ursula Eberle-Berlips.  

In ihrem Rechenschaftsbericht konnte sie eine stolze Leistungsbilanz ihres Ortsverbandes vorweisen. Mit der Porzellanbörse, der Bewirtung bei der Kalten Kirchweih oder dem Schlossparkfest habe sich die Frauen-Union fest im Jahreszyklus der Marktgemeinde verankert. „Alle Aktivitäten sind nur möglich, weil wir ein starkes Team sind und für unsere Ziele gemeinsam eintreten“, dankte Ursula Eberle-Berlips allen Mitgliedern und Vorstandsfrauen. Die größte Freude im abgelaufenen Jahr seien die erfolgreichen Wahlen gewesen. „Zuerst haben wir nach 18 Jahren wieder die Landratswahl gewonnen, und im Februar den Bürgermeistersessel des Marktes Küps.“ Bernd Rebhan wünschte sie viel Erfolg bei den zahlreich anstehenden Aufgaben.  

Die Neuwahlen unter Leitung der Kreisvorsitzenden Mathilde Hutzl verliefen in gewohnt harmonischer Weise und ergaben ein neues Vorstandsmitglied. Auf Antrag wurde die Anzahl der Beisitzerinnen erhöht und so konnte Ursula Murrmann noch zusätzlich ins Amt gewählt werden. „Mit einem Vorstand, dem drei Generationen angehören, können wir sehr zufrieden sein“, so die Ortsvorsitzende. „Erfahrung und Zukunft sind bei uns an einem Tisch!“.

 Margitta Wittig konnte auf geordnete Finanzen verweisen, was ihr von der Kassenprüferin Kriemhild Erlmann bestätigt wurde. Mathilde Hutzl sprach als Kreisvorsitzende der Frauen-Union dem „vorbildlichen Ortsverband“ ihren Dank aus. „Ihr habt einen hervorragenden Zusammenhalt, und um die jungen Frauen beneiden euch viele Ortsverbände!“  

CSU-Ortsvorsitzender und Erster Bürgermeister Bernd Rebhan betonte, dass er besonders stolz auf „seine Frauen“ sei. Deren Vorsitzende sei zugleich ja auch Fraktionssprecherin und mit der Nachrückerin Beate Renner seien drei weitere Frauen im Marktgemeinderat vertreten. Für die großartige Unterstützung der FU bei allen Unionsbelangen und gerade auch beim Bürgermeisterwahlkampf dankte er herzlich. Vom Dritten Bürgermeister und Vorsitzendem der CSU Oberlangenstadt, Thomas Meyer, kam ebenfalls ein dickes Lob und ein Dankeschön. 

Ergebnis der Neuwahlen

Ortsvorsitzende: Ursula Eberle-Berlips

Stellvertretende Ortsvorsitzende: Monika Fischer, Silvia Meyer und Pia Rebhan

Schriftführerinnen: Heike Kreul und Katrin Rebhan

Schatzmeisterin: Margitta Wittig

Beisitzerinnen: Petra Öhring, Ulrike Pfadenhauer, Ursula Murrmann, Gabi Rebhan, Linda Rebhan und Claudia Wild.

Kraft Amtes gehören Ehrenvorsitzende Ursula Wedel und JU-Vorsitzende Christina Härtlein ebenfalls zur Vorstandschaft.