Meldung

Zum Überblick

CSU-Kürnach

Starkbieranstich

 

Starke Worte beim Starkbieranstich

Bericht von Guido Chuleck (Mainpost), Bild: Matthias Demel

Manfred Weber, Mitglied des Europäischen Parlaments (MdEP), war beim Anstich des Starkbierfasses in der Höllberghalle so schnell, dass Kürnachs Bürgermeister Thomas Eberth noch nicht einmal den Krug drunter gehalten hatte, als der Gerstensaft schon aus dem Zapfhahn schoss. Zum 21. politischen Starkbieranstich kamen rund 900 Besucher.

Weber: Die Politiker der CSU verdienen es, auch weiterhin kommunale Politik zu gestalten. Europa selbst, räumte Weber ein, sei politisch ein "schwieriges Thema", es sei nicht immer einfach, die Interessen von 28 Ländern der EU unter einen Hut zu bekommen. Dass der fränkische Bocksbeutel weiterhin geschützt sei und es noch Schnupftabak gebe, was die EU habe verbieten wollen, "haben wir mit der gesamten CDU/CSU-Fraktion in Europa zum Glück durchgesetzt".

Auf Weber folgte Landtagsabgeordneter Manfred Ländner als Quirinius von Quirnaha. Als solcher fragte er sich und die Gäste: Herrscht wirklich in allen Dörfern des Landkreises Wahl? Nein, ein kleines beschauliches Dorf im nordöstlichen Landkreis, Prosselsheim, sei wahlkampffrei, dort gebe es nur eine Bürgermeisterkandidatin, das erspare den Wahlkampf – und den Spott von Quirinius.

Lesen Sie mehr auf mainpost.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.