Meldung

Zum Überblick

Ferienprogramm 2018

Die Jugend steht im Mittelpunkt

 
Bild (v.r.): Die Vertreter des Organisationsteams rund um Leiter Marc Wieland (li.) übergaben die ersten Exemplare des neuen Ferienprogramms an Staatssekretär Josef Zellmeier und Bürgermeister Hans Grau.

Laberweinting. Das 19. Ferienprogramm der drei CSU-Ortsverbände Allkofen, Hofkirchen und Laberweinting sowie der Jungen Union ist fertig: Neun Veranstaltungen werden für Kinder und Jugendliche angeboten. Gesamtleiter Marc Wieland überreichte die ersten Exemplare an Bürgermeister Hans Grau und Staatssekretär Josef Zellmeier. Besonders dankte er allen Personen sowie den Vereinen und Institutionen, die ihre Beteiligung zugesagt haben. Im Ferienprogramm ist vom Eishockey bis zum kreativen Gestalten wieder alles enthalten.

Wie bereits in den letzten Jahren wird das Programm nicht mehr in allen Haushalten verteilt, sondern liegt zum Mitnehmen in den örtlichen Geschäften aus: Kaufhaus Zellmeier, EDEKA Limmer, Metzgerei Ebner und Bäckerei Korber. Außerdem ist es hier auf unserer Homepage (siehe Infokasten links), auf www.bachlertal.de und auf den Facebook-Seiten von "CSU Laberweinting" und "Junge Union Laberweinting" veröffentlicht. Der erste Anmeldetag findet am Freitag, den 20. Juli 2018, im Gasthaus Zierer statt. Von 17.00 bis 18.00 Uhr können die Eltern dort ihre Kinder einschreiben. Ab Dienstag, den 24. Juli, liegen die Anmeldelisten dann im Kaufhaus Zellmeier aus. Bürgermeister Hans Grau zeigte sich bei der Vorstellung der Programmpunkte sehr erfreut über das großartige Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer. Staatssekretär Zellmeier, der das Ferienprogramm vor 18 Jahren gemeinsam mit Stefan Walter aus der Taufe gehoben hatte, lobte die vielfältigen Angebote und dankte dem Organisationsteam mit Marc Wieland an der Spitze, der tatkräftig von JU-Vorsitzender Karolina Zellmeier, Andreas Kirchmayer, Stefan Kammermeier und Franziska Putz unterstützt wurde.

"Das perfekte Kinderdinner"
Den Auftakt des Sommerprogramms bildet die Trendsportart Beachvolleyball. Deshalb bietet der Volleyballclub Eitting am Freitag den, 03. August, einen Schnuppernachmittag am Anger in Eitting an. Bei schlechtem Wetter wird in die Turnhalle ausgewichen. Weiter geht es am Dienstagnachmittag, den 07. August. Erwin Kettl zeigt auf seinem Hof in Grafentraubach den Kindern, wie man sein handwerkliches Geschick einsetzt und ein Insektenhotel selbst anfertigt. Am Mittwoch, den 08. August, steht ein Besuch bei der Imkerei Grundner in Asbach auf dem Programm. Die Teilnehmer erfahren nicht nur, wie das beliebte Naturprodukt entsteht, sie dürfen es natürlich auch kosten. Am Donnerstag, den 16. August, werden erste Gehversuche im Bereich der Kochkunst angeboten. Erfahrene Köche stellen in der Küche der Volksschule in Laberweinting mit einem perfekten Kinderdinner unter Beweis, dass schnelle Gerichte nicht immer ungesund sein müssen.

Eishockey und Kickboxen
Nach dem Gäubodenvolksfest folgt der zweite Teil des Ferienprogramms. Am Montag, den 27. August, findet das beliebte Töpfern mit Martina Höglmeier statt. Beim Teeladen können die Kinder ihren Talenten freien Lauf lassen. In zwei Gruppen aufgeteilt wird eine tönerne Gartenschlange getöpfert. Am Mittwoch, den 29. August geht es für die Kinder nach Straubing. Im Eisstadion am Pulverturm können die Teilnehmer bei einer Eiseinheit hautnah Kontakt mit dem Eishockeysport aufnehmen. Anschließend gibt es noch eine Eispause in einem Eiscafé. Am Donnerstag, den 30. August folgt ein Tag in der Natur. Unter fachkundiger Anleitung wird nicht nur die Region um den Waldgasthof Hart erforscht, sondern auch das abenteuerliche Pfadfinderleben ausprobiert. Nach Volleyball und Eishockey wird es am 02. September mit Kickboxen nochmals sportlich: Gemeinsam mit einem Junioren-Weltmeister und einer Deutschen Meisterin werden die Kinder mit der Welt des Kickboxsports vertraut gemacht.

Betreuer gesucht
Den Abschluss des Ferienprogramms bildet am Freitag, den 07. September, ein großer Schützentag. Bei einem Schieß-Schnuppernachmittag für Mädchen und Buben in Hart findet neben einem ersten Kontakt mit Druckluftwaffen eine Schützenralley mit vielen Spielen statt, die sich rund um den Schießsport drehen. Die Veranstaltungen sind im ganzen Gemeindebereich verteilt und erkunden auch die umliegende Heimat. Bei der Anmeldung ist ein knapp bemessener Teilnehmerbeitrag zu entrichten. Dieser soll einen Teil der Kosten decken und die Verbindlichkeit der Anmeldung erhöhen. Wer kurzfristig nicht teilnehmen kann, sollte sich abmelden, weil freie Plätze sehr begehrt sind. Für einige Aktivitäten im Rahmen der Sommerferien werden noch Eltern und andere Interessierte gesucht, die sich als Betreuer in die Listen eintragen. Für das Eishockeytraining am 2. September in Straubing werden noch Fahrer mit Fahrzeug benötigt. Denn nur durch das ehrenamtliche Engagement so vieler Personen könne das 19. Ferienprogramm wieder ein voller Erfolg werden, betonte Wieland abschließend.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.