Meldung

Zum Überblick

CSU Mellrichstadt

Mitgliederbrunch im Frühling

 
Als die Sonne gegen Mittag die Luft erwärmte, verlegten einige Besucher das Brunch ins Freie. Ihnen folgten auch die Geehrten, die für viele Jahre der Zugehörigkeit zur Mellrichstädter Orts-CSU ausgezeichnet worden waren. Von links: Markus Groenen, CSU-Ortsvorsitzender; Max Mack (60 Jahre), Norbert Dietz (50 Jahre), Karl-Heinz Hentschel (40 Jahre), Ulrich Bergner (50 Jahre), Manfred Kaiser (25 Jahre), Christel Heid (25 Jahre); Josef Demar, der stellvertretende Landrat (rechts) hatte zusammen mit Groenen die Ehrungen vorgenommen.

Mellrichstadt. (frr) Zum „Mitgliederbrunch im Frühling“ hatte der Mellrichstädter CSU-Ortvorstand am vergangenen Sonntag eingeladen, und zahlreiche CSUler waren auf den Hof von Markus Groenen gekommen. Denn dort fand diese Begegnung der CSU-Mitglieder vom späten Vormittag bis in die frühen Nachmittagsstunden statt. Zweck war es, die Parteiangehörigen einmal auf einer gesellig-zwanglosen Ebene zu vereinen, um das Zusammengehörigkeitsgefühl auf diese Weise zu stärken. Und die Zusammenkunft bot auch den würdigen Rahmen, um langjährige Mitglieder zu ehren. Diese Ehrung nahm kein Geringerer vor als Josef Demar, der stellvertretende Landrat, in Anwesenheit von Senator a. D. Karl Groenen und Helmut Will, Mellrichstadts ehemaligem Bürgermeister und stellvertretenden Landrat a. D.

Man sah Markus Groenen die Zufriedenheit und den Stolz an darüber, dass die Begegnung uneingeschränkt gelungen war. Nicht allzu viele der 87 CSU-Mitglieder des Ortsverbands dürften gefehlt haben, dafür aber waren auch viele Familienangehörige vom Kleinkind bis zum Erwachsenen und Senior dabei. Und vor allem hatte die ganze aufwändige Organisation reibungslos geklappt. Besonders Petra Groenen und ihre Familie, aber auch die anderen Vorstandsmitglieder hatten tatkräftig zusammengeholfen und eine Theke mit Spezialitäten und Leckereien gefüllt, die den Vergleich mit dem Frühstücksbuffet eines Vier- und Fünfsternehotels nicht zu scheuen brauchte. Mit wenigen Ausnahmen hatten die CSU-Frauen und –Männer die angebotenen Speisen selbst zubereitet und für das Auge gefällig auf die lange Tischzeile drapiert. Da blieb kein Frühstückswunsch unerfüllt.

Den Höhepunkt erreichte das gesellige Beisammensein, als Josef Demar und Markus Groenen sechs Ehrungen vornahmen. Zwei Mitglieder des CSU-Ortsverbands halten ihrer Partei schon seit 25 Jahren die Treue, nämlich Christel Heid, Mellrichstadts stellvertretende Bürgermeisterin a. D., sowie Manfred Kaiser. Karl-Heinz Hentschel ist jetzt seit vierzig Jahren Mitglied bei der Mellrichstädter CSU. Er wurde mit der Goldenen Ehrennadel der Partei ausgezeichnet. Diese Ehrennadel erhielten auch Norbert Dietz und Ulrich Bergner, die sogar seit fünfzig Jahren der CSU angehören. Der Grandseigneur der Mellrichstädter CSU aber ist Max Mack. Denn er gehört schon seit sechzig Jahren dazu. Dafür steckten ihm Groenen und Demar die Goldene Ehrennadel der CSU mit Brillant an. Er und alle anderen Geehrten erhielten auch eine großformatige und gerahmte Ehrenurkunde, die u. a. vom CSU-Parteivorsitzenden Horst Seehofer unterzeichnet ist. Die Anwesenden bekundeten ihre Sympathie für die Geehrten mit einem langen, freundlichen Applaus.

Josef Demar lobte den Mellrichstädter CSU-Ortsverband für die hier geleistete Basisarbeit. Darin sah er die Stärke der CSU, dass sie überall im Land in Ortsverbänden präsent ist, die durch ihre Aktivtäten die politischen Vorstellungen dieser Partei vertreten und in die Bevölkerung hinaustragen. Besonders in Personen wie den langjährigen Parteimitgliedern, die er heute ehren durfte, werde dies sichtbar. Demar rief diese, aber auch alle anderen Mitglieder dazu auf, auch weiterhin die Diskussion in der Öffentlichkeit nicht zu scheuen und sich in diesem Sinn für die Partei einzusetzen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.