Ortsverband Mittelstetten

Infos aus dem Ortsverband

Information aus dem Ortsverband Mittelstetten-Tegernbach in 2022

CSU Ortsverband Mittelstetten-Tegernbach Jahreshauptversammlung 2022 im Gasthof zur Post in Mittelstetten 

Begrüßung durch den Ortsvorsitzenden Hr. Klingl: Es wurden die anwesenden Mitglieder begrüßt. Besonders gedankt wurde Herr Benjamin Miskowitsch MdL  für sein Kommen.

Anschließend wurde mit einer Schweigeminute den verstorbenen Mitgliedern gedacht.

 

Ehrungen:

Kurzer Rückblick des Ortsvorsitzenden über die Jahreshauptversammlungen von den Jahren 2020 und 2021, in welchen die Ehrungen pandemiebedingt ausfallen mussten. Diese wurden nun bei dieser Ortshauptversammlung nachgeholt. Folgende Mitglieder wurden für ihre lange und treue Mitgliedschaft geehrt:

  • Hr. Loder Xaver für 55 Jahre Mitgliedschaft (nicht anwesend)
  • Hr. Lais Johann für 40 Jahre Mitgliedschaft
  • Hr. Klaß Josef für 35 Jahre Mitgliedschaft (nicht anwesend)
  • Hr. Ring Michael für 35 Jahre Mitgliedschaft (n.a.)
  • Hr. Wenglein Ralph für 30 Jahre Mitgliedschaft
  • Hr. Bachmeir Leonhard für 25 J. Mitgliedschaft (entschuld.)
  • Hr. Näßl Innozenz für 20 Jahre Mitgliedschaft
  • Hr. Aubele Alfred für 60 Jahre Mitgliedschaft
  • Fr. Theinert Helga für 40 Jahre Mitgliedschaft (n. anwesend)
  • Hr. Bader Innozenz für 40 Jahre Mitgliedschaft (n. anwesend)
  • Hr. Bader Johann sen. für 40 Jahre Mitgliedschaft
  • Hr. Wurmbauer Wolfgang für 35 J. Mitgliedschaft (n. a.)
  • Hr. Helgemeir Johann für 35 Jahre Mitgliedschaft
  • Hr. Schneller Josef für 35 Jahre Mitgliedschaft
  • Hr. Hahn Christian für 20 Jahre Mitgliedschaft (n. anwesend)
  • Fr. Gerigk-Lais Elisabeth für 10 Jahre Mitgliedschaft (n.a.)
  • Fr. Aubele Monika für 55 Jahre Mitgliedschaft
  • Hr. Aubele Andreas für 30 Jahre Mitgliedschaft
  • Fr. Bader Marianne für 30 Jahre Mitgliedschaft (n. anwesend)
  • Fr. Reichlmayr-Lais Anna für 30 Jahre Mitgliedschaft (n.a.)
  • Hr. Dörr Gebhard für 20 Jahre Mitgliedschaft
  • Hr. Spörl Andreas für 10 Jahre Mitgliedschaft

Nachwahl eines Digitalbeauftragten.

Wahl der Delegierten und Ersatzdelegierten in die „Besondere (Teil-)Kreisvertreterversammlung für die Landtags- und Bezirkstagswahl 2023.

Kassenbericht: Dem Antrag auf Entlastung der Kasse wurde einstimmig angenommen.

 

Tätigkeitsbericht des Ortsvorsitzenden:

Das Jahr 2021 war von der Pandemie geprägt. Die meisten Treffen konnten daher nur virtuell stattfinden. Chronologische Auflistung der Tätigkeiten und Termine:

14.01. Virtuelle Konferenz der Ortvorsitzenden mit Dr. Markus Söder

15.01. Virtuelle Vorstandsitzung um die JHV vor zu besprechen

18.01. JHV der CSU Mittelstetten mit Neuwahlen

15.02. Virtuelle Kreisverbandsausschusssitzung

05.03. Teil-Kreisvertreterversammlung im Saal in FFB um 85, Delegierte zu Wählen (Fürstenfeldbruck und Dachau)

11.03. Virtuelle GS-Tour mit Hr. Markus Blume

27.04. Vorstandssitzung online

29.04. Delegiertenversammlung im Bundeswahlkreis

14.06. Virtuelle Kreisverbandsausschusssitzung

06.07. Vorstandssitzung online

24.07. Nach-Grillfeier des Wahlkampfteams 2020 beim Fam. Klingl

15.08. Plakatierung für die Bundestagswahl

20.09. Virtuelle Kreisverbandsausschusssitzung vor der Wahl

27.09. Virtuelle Kreisverbandsausschusssitzung nach der Wahl

03.11. Kreisverbandsausschusssitzung in Landsberied mit stv. Generalsekretär Hr. Hahn Florian)

16.11. Vorstandssitzung online

Strukturdaten des Ortsverbandes Mittelstetten:

  • Der Ortsverband hat aktuell 41 Mitglieder, davon 36 männliche und 5 weibliche Mitglieder.
  • Das Durchschnittsalter beträgt 59,1 Jahre.
  • Die Durchschnittliche Mitgliedschaft beträgt 26,5 Jahre.
  • 2021 konnte ein neues Mitglied dazu gewonnen werden, gleichzeitig war ein Austritt zu verbuchen.
  • Ein Mitglied verstarb 2021.

Bericht von Hr. Miskowitsch:

  • Allgemeine Ausführungen über die Arbeiten auf Landtagsebene in Zeiten von Corona.
  • Thema Energiepolitik in Bezug auf Atomkraft und Windräder sowie zukunftsorientierte Energiekonzepte und deren Vor- und Nachteile mit anschließender offener Diskussionsrunde mit den anwesenden Mitgliedern.

Mittelstetten, den 22.05.2022

Verfasser: Oliver Zink (Schriftführer)/ Ralph Wenglein (Digitalbeauftragter)

Informationen aus der Vorstandsitzung  vom 21.02.2022 des CSU-Ortsverbandes Mittelstetten – Tegernbach

Anmerkung: die Vorstandssitzung fand aufgrund der aktuellen Corona-Situation online statt.

 

 

Bericht aus dem öffentlichen Sitzungsteil des Gemeinderates: (Detaills siehe unter Aktuelles)

  • Die Gemeinde Mittelstetten besitzt relativ hohe Rücklagen. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass wenig Investitionen und Projekte seit den Bürgermeisterwahlen verwirklicht wurden.Es wurde seitens anwesenden Gemeinderatsmitgliedern mitgeteilt, dass hierfür nicht nur die Corona Pandemie allein verantwortlich gemacht werden kann. Als einzige nennenswerte Finanzausgabe wurden Kosten für diverse Grunderwerbe benannt.
  • Kurze Informationsrunde bzgl. dem Thema Baugebiet zwischen „Bader-Grundstück“ und Schule.
  • Kurze Diskussion über den Zeitungsartikel im Münchner Merkur vom 22.01.22 „Über 70 Ideen für die Zukunft des Dorfes“, in welchem es u.a. um Nachnutzungskonzepte für ehemalige oder künftig aufgegeben Hofstellen und eine behutsame innerörtliche Nachverdichtung geht. Weiter wurde über die im Artikel „neue lebendige Mitte auf und neben der dann gesperrten Feuerhausstraße“ diskutiert. Ebenfalls wurde kurz das Thema „Handwerkerhof statt Gewerbegebiet“ angesprochen.
  • Die Gemeinderatsmitglieder informieren über den Beitritt der Mittelstettener Grundschule zur „digitalen Schule“. Weiter wurde informiert, dass die Lüftungsanlage für die Schule ausgeschrieben wurde und mit einer Errichtung Ende des Jahres 2022 zu rechnen ist.
  • Allgemeine Diskussion über Bodenrichtwerte im Gemeindegebiet Mittelstetten und Gegenüberstellung der Grundstückspreise im „Einheimischen Modell“ und auf dem freien Markt.

Weitere Informationen aus unserer Gemeinde siehe auch Aktuelles unter der Homepage www.Mittelstetten.de

Aktuelles aus dem Kreisverband:

  • Information über Geburt eines Sohnes von Katrin Staffler.

Verschiedenes, Wünsche und Anträge:

  • Die Anwesenden haben beschlossen, dass ein „Redaktionsteam“ ins Leben gerufen wird.
  • Mitglieder des Redaktionsteams sind: Hr. Wenglein Ralph, Hr. Dörr Gebhard, Hr. Zink Olivier
    Ziel des Redaktionsteams ist die Zusammenfassung von aktuellen Themen um diese in die CSU-Webseite zu integrieren. Die Gruppe wird sich regelmäßig nach Gemeinderatssitzungen zum Austausch treffen und ab April 2022 alle CSU-Mitglieder via Homepage zusätzlich informieren zu können.

 

Verfasser: Hr. Zink (Schriftführer)

Aktionen vom Ortsverband Mittelstetten-Tegernbach 2022

Weißwurstfrühstück im Gasthof zur Post am 27.März 2022

Der CSU Ortverband hat seine Mitglieder zu einem Weißwurstfrühstück eingeladen.

Das Treffen fand am Sonntag den 27.03.2022 im Gasthof zur Post statt und stand unter dem Motto „Endlich wieder gemütlich zusammenkommen“.

Durch die Corona-Pandemie war ein persönlicher Austausch unter den CSU-Mitgliedern in den letzten 2 Jahren nur erschwert bzw. nur online möglich. Umso erfreulicher, dass nun nach den Lockerungen zahlreiche Mitglieder der Einladung gefolgt waren.

Selbstverständlich wurden nicht nur Meinungen von der Gemeindepolitik bis hin zur Weltpolitik ausgetauscht. Vielmehr wurden in netten und ungezwungenen Gesprächen allgemeine Themen der Gemeinde bis hin zu privaten Erfahrungen in der Pandemiezeit diskutiert und natürlich wurden viele Weißwürste gegessen.

Aus unserer Sicht war dies ein gelungener Vormittag und hoffentlich ein Startschuss für weitere Präsenz-Treffen mit interessierten Mittelstettener.

Zuletzt möchten wir uns bei unserem Wirt, Herrn Lorenz Karl, bedanken, der uns ausgezeichnet mit Weißwürsten, Brezeln und Getränken versorgt hat.

Mittelstetten, den 03.04.2022

Veranstaltungen 2022

Veranstaltungen des CSU Ortsverbandes Mittelstetten-Tegernbach 2022

  • 21.02.2022 Vorstandssitzung des CSU Ortsverbandes Mittelstetten-Tegernbach
  • 23.03.2022 Einladung des CSU Ortsverbandes Mittelstetten zum Weißwurstfrühstück im Gasthof zur Post 
  • 16.05.2022 Einladung zur Jahreshauptversammlung des CSU Ortsverbandes Mittelstetten-Tegernbach
  • 11.07.2022 Vorstandssitzung des CSU Ortsverbandes Mittelstetten-Tegernbach 
Aktuelle Themen aus der Gemeinde Mittelstetten

Informationen zur Ukraine in Mittelstetten

Bürgermeister Franz Ostermeier gab bekannt, dass derzeit in Mittelstetten in drei Privathaushalten insgesamt 15 ukrainische Flüchtlinge untergebracht sind. Das ist für Mittelsteten im Verhältnis zu anderen Gemeinde sicher eine beachtliche Anzahl.
Weitere Informationen siehe direkten link auf die Gemeindehomepage:
'click auf den blauen Balken

 


Stand Verringerung des hohen Fremdwasseranteils

In der Gemeinderatssitzung vom 30.Mai 2022 wurde nach dem Stand der Verringerung des hohen Fremdwasseranteils in unserer Kläranlage gefragt. Darauf hin gab Bürgermeister Franz Ostermeier an, in nächster Zeit die für Tegernbach geplanten Maßnahmen durchführen zu wollen. Hinsichtlich der für die Muthilostraße vom Gemeinderat bereits in der zurückliegenden Legislaturperiode beschlossenen Maßnahmen bestehen laut Aussage noch mit dem Wasserwirtschaftsamt zu klärende Fragen.

Darauf gibt es folgende Anmerkung von Andreas Spörl:
Die Planung resultierte bereits seit 2018. Und was bedeutet 'soll demnächst kamerabefahren und saniert' werden? Wie will man das Fremdwasserproblem lösen?!
Der Fremdwasseranteil war schon während der Amtszeiten von  Andreas Spörl unverhältnismäßig hoch und  belief sich auf 47%.  Jetzt sind es schon 60%! der eigentlich erlaubten max. 25%.
Tatsächlich (weil überschlägig durch IB Lais berechnet) rührt mindestens jeder 3. Liter Wasser im Kanalnetz aus dem Schichtenwasser am Speckberg/Vogelsiedlung her. Hierzu gibt es bereits einen GR-Beschluss, das Schichtenwasser durch die Muthilostraße in den Weiher zu drainieren und damit das Fremdwasser entscheidend zu reduzieren. (Bauabschnitt „A“) Die Ableitung vom Weiher müsste dafür ertüchtigt werden und in die Glon über die Fläche „am Anger“ eingeleitet werden. 

Die Aussage vom amtierenden Bürgermeister lautet: „Das ist unzulässig“?! .  
Wie kann es dann sein, dass  zur Amtszeit von Andreas Spörl eine schriftliche Bestätigung seitens Wasserwirtschaftsamt erwirkt wurde und diese vorliegt, da dies aufgrund der Fürsorgepflicht der Gemeinde zwingend notwendig weil alternativlos ist. Detaillierte Pläne zur Umsetzung liegen ebenfalls vor.


Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED

Im Gemeinderat 2020 wurde damals unter Bürgermeister Andreas Spörl die Umstellung der Straßenbeleuchtung aus wirtschaftlichen und Umweltschutz Gründen beschlossen. In 2022 wird dies von den Bayernwerken Schritt für Schritt umgesetzt.

Siehe auch direkten link auf die Gemeindehomepage: 'click auf blauen Balken'


Gemeindeentwicklungskonzept Mittelstetten

Gemeindeentwicklungskonzept

Lt Bürgermeister Franz Ostermeier wird folgendes Vorgehen verkündet:  Er erwartet den formellen Abschlussbericht vom Büro OPLA im Juli 2022. Anschließend plant man mit den Gemeinderäten in Klausur zu gehen, um zu beraten, wie mit den ca. 60 im Konzept vorgeschlagenen Maßnahmen weiter verfahren werden soll.

Siehe auch direkten link auf die Gemeindehomepage: 'click auf blauen Balken'