Meldung

Zum Überblick

Breunig und Klimmer bringen Antrag ein

Obernburger Mainanlagen beleben

 
Das Potential der wunderschönen Mainanlagen muss in Zukunft noch stärker genutzt werden. Unsere CSU-Stadträte Stefan Breunig und Hubert Klimmer haben nun einen entsprechenden Antrag in den Stadtrat eingebracht. (c) Stefan Weis – stock.adobe.com

Unsere CSU-Stadträte Stefan Breunig und Hubert Klimmer haben in der vergangenen Woche einen Antrag zur Belebung der Mainanlagen in das Gremium eingebracht.

Die Stadt Obernburg zeichnet sich durch seine wunderbare Lage im Maintal aus. Insbesondere die Mainanlagen haben eine hohe Aufenthaltsqualität. Bereits das Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) aus 2010 weist auf das ungenutzte Potential entlang des Maines hin. Darüber hinaus haben alle im Stadtrat vertretenen Fraktionen, die Belebung der Mainanlagen als Ziel in ihre Wahlprogramme aufgenommen. Die Anregungen und Ideen reichen von der baulichen Verschönerung der Übergangsbereiche zwischen Main und Stadt, über die Errichtung von Wohnmobilstellplätzen und der Schaffung von Infrastruktur für Veranstaltungen bis hin zur Einrichtung eines saisonalen Biergartens am Main.

Um dieses gemeinsame Vorhaben in 2019 in die Realität umzusetzen, braucht es nun einen entsprechenden Startschuss. Die effektiv und effizient arbeitende AG Finanzen hat die Leistungsfähigkeit von fraktionsübergreifenden Arbeitsgruppen unter Beweis gestellt. Deshalb stellten Stefan Breunig und Hubert Klimmer den Antrag eine Arbeitsgruppe Mainanlagen (AG Mainanlagen) einzusetzen, die den Auftrag erhält, in Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen in der Verwaltung ein Konzept zu Belebung der Mainanlagen in Obernburg zu erarbeiten. Dieses soll rechtzeitig zur Haushaltsberatung 2019 vorgelegt werden, damit entsprechende Ansätze für erste Maßnahmen und Aktivitäten gebildet werden können.

Update (13.09.2018):
Einstimmig hat der Wirtschafts- und Sozialausschuss des Obernburger Stadtrates den Antrag zur Einsetzung einer AG Mainanlagen angenommen! Damit kann nun in die Erarbeitung konkreter Maßnahmen zur Umsetzung im Haushaltsjahr 2019 starten. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.