Meldung

Zum Überblick

Bürgerforum Pfersee

Weltpolitik und Kommunalpolitik

 
Bericht von den Sicherheitspolitischen Gesprächen im Prinz-Carl-Palais beim Bürgerforum Pfersee

Zitzelsberger berichtete von seiner Teilnahme an den Sicherheitspolitischen Gesprächen im Prinz-Carl-Palais

Am 14.02.2016 konnte der CSU-Ortsvorsitzende Bernd Zitzelsberger zahlreiche Bürgerinnen und Bürger beim Bürgerforum Pfersee im Gasthof Wittelsbach begrüßen. Dort informierte er zunächst über seine Teilnahme an den Sicherheitspolitischen Gesprächen im Prinz-Carl-Palais am 11.02.2016 in München.

Zu diesen war er von Dr. Marcel Huber, MdL, Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Sonderaufgaben und Christian Schmidt, MdB, Präsident der Deutschen Atlantischen Gesellschaft Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft eingeladen worden. Das Thema dort lautete "Die NATO und der Ferne Osten - Herausforderungen und Strategien für die gemeinsame Sicherheit". Zitzelsberger berichtet sowohl vom Eröffnungsvortrag des Außenministers der Republik Korea S.E. Yun Byung-se, als auch der Podiumsdiskussion mit Dr. Ralf Brauksiepe, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung, Dr. John Chipman, Generaldirektor des International Institute for Strategic Studies (IISS), Dr. Stefanie Babst, Leiterin des Planungs- und Analysestabs der North Atlantic Treaty Organization, Botschafter Masafumi Ishii, Botschafter Japans im Königreich Belgien und Vertreter Japans bei der NATO sowie Dr. Karl-Heinz Kamp, Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik. Die trotz der großen geografischen Distanz vorhandenen zahlreichen gemeinsamen Herausforderungen der transatlantischen Allianz und ihrer Partner in Ost- und Südostasien standen im Zentrum der Veranstaltung. So waren es transnationale Sicherheitsfragen, wie Piraterie und Terrorismus, die als immer wichtigere Kooperationsfelder angesehen werden. Daran anschließend wurden zahlreiche lokalpolitische Themen angesprochen und diskutiert.

Auch die Goggelesbrücke und der Hochwasserschutz an der Wertach waren Thema

Eine Teilnehmerin sagte, dass sie sich die Goggelesbrücke zurückwünsche. Alle Anwesenden stimmten ihr zu. Der CSU-Ortsvorsitzende ergänzte: "Der Neubau einer Brücke an der Stelle der ehemaligen Goggelesbrücke ist ein sehr wichtiges Element im Radwegekonzept der Stadt." und erläuterte, dass er in Anbetracht der aktuell finanziell sehr schwierigen Situation der Stadt Augsburg seine Forderung auch mit einem realistischen zeitlichen Horizont "bis spätestens 2019" versehen habe. Von den Teilnehmern angesprochene und teils intensiv diskutierte Themen waren außerdem die künftige Straßenbahnlinie 5, die Umgestaltung des Platzes vor St. Michael, aber auch Verkehrsthemen und die Situation beim Hochwasserschutz an der Wertach. Zitzelsberger machte deutlich, dass Verzögerungen beim Hochwasserschutz - es fehlt noch das Stück zwischen Schlauchwehr und der B 17 - nicht akzeptabel seien: "Ich werde die Situation genau im Auge behalten." Natürlich müssten auch die benötigen Gelder - auch die von der Stadt Augsburg bereit zu stellenden Haushaltsmittel - dann wenn sie benötigt werden unbedingt verfügbar sein. Die Zeit verging wie im Flug, weil man sich intensiv unterhielt und diskutierte. So war es auch nicht verwunderlich, dass die meisten Gäste deutlich länger als gedacht blieben. Insgesamt war es eine rundum gelungene Auftaktveranstaltung der neuen Veranstaltungsreihe "Bürgerforum Pfersee" der CSU Pfersee, an der Bürgerinnen und Bürger sowohl aus dem Thelott- und Rosenauviertel als auch aus Pfersee teilnahmen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.