Meldung

Zum Überblick

Vorstandssitzung

Erste Vorstandssitzung nach der Kommunalwahl

In die Analyse des Ergebnisses ging zunäcsht die vermeintlich schlechte Ausgangslage ein. Denn bei der letzten Wahl vor sechs Jahren kandidierten noch CSU-Größen wie Leonhard Steib, Stefan Krick, Stefan Köhn oder Ralph Edelhäußer, die damals zusammen schon ein Viertel aller Stimmen holten, letzterer sogar alleine über 10% der Gesamtstimmen der CSU.

Dennoch kann sich das Ergebnis nach Meinung der Rother CSU-Führung sehen lassen: Im Vergleich zur letzten Wahl fuhr die CSU sogar 6% (2 Prozentpunkte) mehr Stimmen ein, während die anderen größeren Gruppierungen je einen Sitz verloren haben. Das von Matulla seit Jahren ausgegebene Ziel, die größte Fraktion zu bleiben, wurde somit mehr als erfüllt. Ausschlaggebend dafür sei, so der Tenor des Vorstands, neben einer guten Wahlliste, auf der in der Breite hervorragend geeignete Kandidaten antraten, auch der erfolgreiche und modern geführte Wahlkampf gewesen, sowie die regelmäßige Information der Bevölkerung über die Arbeit im Stadtrat.

Doch auch in die Zukunft wurde geblickt: Die neue CSU-Fraktion will sich nun daran machen, das erstellte Wahlprogramm sukzessive umzusetzen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.