Meldung

Zum Überblick

Das Thema Wohnen beschäftigt die Menschen:

CSU-Ortsverband stellt die Ergebnisse aus einer Umfrage vor!

 
Das Thema Wohnen ist eines der wichtigsten Themen für die Gemeindebürger, das ergab die Umfrage des CSU-Ortsverbandes. Hier im Bild Ortsvorsitzender Markus Wallner, Schriftführerin Theresia Petram und Bürgermeister Bernhard Kern (von links).

Bezahlbarer Wohnraum, schnelles Internet, die Ortsumfahrung Neusillersdorf und das Thema Betreutes Wohnen im Alter sind laut einer Umfrage des CSU-Ortsverbands die Themen, die den Gemeindebürgern am meisten „auf den Nägeln brennen”. Rund eineinhalb Jahre vor der nächsten Kommunalwahl beteiligten sich mit 194 Menschen rund fünf Prozent der rund 4.400 Wahlberechtigten der Gemeinde. Ortsvorsitzender Markus Wallner stellte die Ergebnisse jüngst auf der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Sonnenheim vor und sprach darüber mit der Heimatzeitung.

Wallner nennt das Ergebnis ein repräsentatives Bild. „Für uns ist sehr wichtig, dass sich unabhängig von Geschlecht, Familienstand, Alter und Wohnort ein ausgeglichenes Bild ergeben hat.” Aus fast allen größeren Ortsteilen hätten sich die Leute beteiligt. Laut dem Ergebnis der Online- und Papierumfrage leben 95 Prozent der Menschen gerne in der Gemeinde. 74 Prozent meldeten sich als zufrieden mit der Arbeit des Bürgermeisters und 75 Prozent mit der Arbeit des Gemeinderats zurück. 90 Prozent Zufriedenheit gab es für die Kinderbetreuung und 72 Prozent mit den Straßen. Als Hauptkritikpunkt führten die Teilnehmer allerdings immer wieder die Ortsdurchfahrt Neusillersdorf an.

Wie zufrieden die Umfrage-Teilnehmer mit dem Angebot an bezahlbarem Wohnraum in Saaldorf-Surheim sind, zeigen folgende Ergebnisse: fünf Prozent „sehr gut”, 34 Prozent „gut”, 35 Prozent „eher schlecht” und 27 Prozent „schlecht”. Sie forderten die Ausweisung von Baugrund (24 Prozent), um Miet- und Eigentumswohnungen schaffen zu können (28 Prozent). Außerdem besteht der Wunsch, dass das Einheimischenmodell weitergeführt wird (29 Prozent) und nach sozialem Wohnungsbau (19 Prozent). „Dies wird in den nächsten Jahren eine schwierige Hauptaufgabe der Gemeinde sein”, kommentiert dies der CSU-Ortsverband. Auch neue Wohnmodelle seien zu betrachten.

Das Freizeitangebot bewerteten 64 Prozent als gut, Vorschläge waren ein Jugendtreff (ein solcher sei vorhanden und werde nicht genutzt), Seniorentreff und ein Rufbus. Auch zahlreiche Vorschläge für eventuelle Gemeinderatsmitglieder seien gemacht worden, so Wallner. „Wir werden zu diesen Personen Kontakt aufnehmen.” Die Wünsche nach dem Erhalt der Nahversorgung und des dörflichen Charakters stehen bei den Saaldorf-Surheimern ebenfalls ganz weit vorne. „Die Gemeinde sollte alles daransetzen, dass die bestehende Struktur erhalten bleibt”, betont Markus Wallner. Er macht allerdings ein „Konfliktpotential” zwischen Erhalt des dörflichen Charakters und gewünschter Wohnbebauung für junge Leute aus. „Es wird schwierig, diesen Spagat in Einklang zu bringen.”

Themen wie die Ortsumfahrung Neusillersdorf habe die CSU der bei der Jahreshauptversammlung anwesenden heimischen Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber gleich mit auf dem Weg gegeben. „Wir bleiben an den Themen dran”, verspricht er. Zum Thema schnelles Internet erklärt Wallner, dass bis September der Ausbau im ersten Schritt flächendeckend in allen Ortsteilen abgeschlossen sein soll. „Dann müssen wir schauen, wie es weitergeht mit dem Netzausbau.”

Die Ergebnisse aus der Umfrage wolle der CSU-Ortsverband nun in sein Wahlprogramm einfließen lassen, erklärt der Vorsitzende weiter. Außerdem will die CSU neue Mitglieder und engagierte Kandidaten für die Kommunalwahl 2020 gewinnen. „Keine leichte Aufgabe”, wie er aus Erfahrung weiß.

Eine grafische Darstellung der wichtigsten Umfrage-Ergebnisse finden Sie hier.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.