Pressemitteilung

Zur Übersicht

Arbeitsgemeinschaft Landwirtschaft (AGL) der CSU gibt sich neuen Namen

Die Arbeitsgemeinschaft Landwirtschaft (AGL) der CSU hat einen neuen Namen: Nach einer angeregten Debatte stimmte die Mehrheit der Delegierten auf der diesjährigen Landesversammlung der AGL für die Umbenennung in Arbeitsgemeinschaft für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AG ELF).

„Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sind Themen, die sich gegenseitig ergänzen. Gerade wenn eine ganzheitliche Betrachtung des Prozesses, also vom Acker bis zum Teller erfolgt, kann auch der offene Dialog zwischen Landwirten und Verbrauchern gezielt gefördert werden. Es ist die Chance für unsere Bauern und Bäuerinnen zu zeigen und zu sagen was in ihnen steckt. Effektive und ressourcenschonende Lösungen bleiben eine beständige Herausforderung für eine gute Zukunft. Das geht nur mit uns Landwirten“, begründete die AG ELF-Vorsitzende Marlene Mortler die Namensänderung.

Durch die thematische Erweiterung der Arbeitsgemeinschaft sollen neue Akzente gesetzt werden. Einen Fokus will die neue AG ELF auf die Ernährung legen. „In einer Zeit, in der Essen für viele Menschen immer mehr an Bedeutung gewinnt, steigen auch die Anforderungen an hochwertige sowie sichere Lebensmittel und damit auch an unsere Bäuerinnen und Bauern. Mit der Forstwirtschaft wollen wir einen weiteren wichtigen Betriebszweig in den Fokus rücken. Dieser trägt wesentlich zur Wertschöpfung im ländlichen Raum bei. Zudem leistet der Wald einen unverzichtbaren Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz,“ so Mortler.

Ende