Geschichte

1945-19491950-19591960-19691970-19791980-19891990-19992000-2010

1945

Gründung der CSU

1946

Landtagswahl: CSU 52,3%

1946

Hans Ehard wird bayerischer Ministerpräsident

1947

Gründung der Jungen Union in Bayern

1949

Bundestagswahl: CSU 29,2%

1945 - Die CSU wird gegründet

Im Sommer 1945 versammelten sich in verschiedenen bayerischen Orten politisch Interessierte mit dem Ziel, eine bürgerlich-christliche Partei zu gründen. Ihr Name: Christlich-Soziale Union. Besonders wichtige Gründungszentren waren Würzburg und München. Am 12. September wird bei einem Treffen im Münchner Rathaus der Name "Bayerische Christlich-Soziale Union" beschlossen. Die Sitzung vom 12. September gilt damit als eigentliche Gründungssitzung der CSU.

 

Punkt 1 der 10 Punkte der CSU

Wiederaufbau des Zerstörten mit dem Fleiß unserer Hände und der Kraft unserer Herzen, Brot für die Hungernden, Heimat für die Obdachlosen, großzügige Hilfe für die Entwurzelten und die unschuldigen Opfer des Krieges und Terrors.

Quelle: Zehn-Punkte-Erklärung der CSU (1945)

 

Josef Müller wird im Dezember zum "vorläufigen Vorsitzenden des vorbereitenden Landesausschusses" gewählt. Am 17. Mai 1946 wird Josef Müller auf der ersten Landesversammlung der CSU als Vorsitzender bestätigt und sein umfangreicher Satzungsentwurf angenommen.

1945 - Fritz Schäffer wird erster bayerischer Ministerpräsident nach dem Krieg

Am 28. Mai ernennt die amerikanische Militärregierung Fritz Schäffer auf Empfehlung Kardinal Faulhabers zum Ministerpräsidenten Bayerns (Temporary Ministerpresident). Er steht unter der Kontrolle der Militärregierung.

1946 - Erste Landtagswahl in Bayern: Die CSU wird stärkste Kraft

Nach 14 Jahren findet im Dezember 1946 erstmals wieder eine freie und geheime Wahl zum Bayerischen Landtag statt. Die CSU wird mit 52,3 Prozent die stärkste Partei und Hans Ehard wird bayerischer Ministerpräsident.

Plakate zu den Wahlen von 1946

Die Anfänge: Plakat zur Landtagswahl 1946 Die Anfänge: Plakat zur Landtagswahl 1946 Die Anfänge: Plakat zur Landtagswahl 1946 Die Anfänge: Plakat zur Landtagswahl 1946 Die Anfänge: Plakat zur Landtagswahl 1946

1947 - Die Junge Union Bayern wird gegründet

Vom 11. auf den 12. Januar wird die Junge Union in Bayern gegründet. Zunächst wird ein dreiköpfiger Landesrat eingesetzt und im Juli dann Fritz Höhenberger zum ersten Vorsitzenden gewählt.

1949 - Der erste Bundestag wird gewählt

Im Herbst findet die erste Wahl zum Deutschen Bundestag statt. Die CSU erhält 29,2% und stellt 24 Sitze. Konrad Adenauer wird zum ersten Kanzler der Bundesrepublik gewählt und ernennt drei CSU-Minister: Fritz Schäffer (Finanzen), Wilhelm Niklas (Landwirtschaft und Ernährung) und Hans Schuberth (Post- und Fernmeldewesen).