Meldung

Zum Überblick

Großer Empfang für Ehrenvorsitzenden

CSU ehrt Dr. Oscar Schneider zum 90. Geburtstag

 
Überreichten dem Jubilar Original-Stiche zum Geburtstag: Bezirksvorsitzender Dr. Markus Söder (3.v.l.) und Parteivorsitzender Horst Seehofer (r.).

Bundesminister a. D., Ehrenbürger der Stadt Nürnberg, Ehrenvorsitzender des CSU-Bezirksverbandes – formale Ehrungen hat Dr. Oscar Schneider bereits viele erfahren. Beim Empfang anlässlich des 90. Geburtstages ehrten ihn viele Gäste aus Politik, Gesellschaft und Kirche. Festredner war CSU-Vorsitzender und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer.

In seiner Ansprache lobte CSU-Bezirksvorsitzender und Finanzminister Dr. Markus Söder den Jubilar als politischen Philosophen, echten Franken und einen Herrn – im besten Sinne des Wortes. Als Ehrenvorsitzender sei Dr. Schneider ein immens wichtiger Ratgeber, der absolut loyal zur Partei stehe. Seine Verdienste um Geschichtspolitik und Kultur seien unbestritten: Dass den Reichstag eine Kuppel ziere, die ein Symbol für die neue „Berliner Republik“ sei, habe man Dr. Schneider zu verdanken, der bereits 1985 von Helmut Kohl damit betraut wurde, das Reichstagsgebäude als Sitz des Parlaments des wiedervereinten Deutschland zu ertüchtigen.

Horst Seehofer, CSU-Vorsitzender und Ministerpräsident, hob die einende Art des ehemaligen Bundesbauministers hervor: Er habe stets gewusst, dass die Partei mit beiden Lungenflügeln atme – mit der Seite der Marktwirtschaft, um Wohlstand zu erarbeiten, aber auch mit der sozialen Seite, um alle Menschen am Wohlstand teilhaben zu lassen. Auch die Entwicklung der CSU als Volkspartei sei Dr. Schneider immer wichtig gewesen, ebenso der Aufbau der Demokratie nach dem Krieg: „Dass wir im sichersten Rechtsstaat und der stabilsten Demokratie leben dürfen, die je auf deutschem Boden bestanden, ist auch Dein Verdienst!"