Meldung

Zum Überblick

Ortshauptversammlung

Wölfl neuer CSU-Chef in Eichenau

 

Mit 44 von 45 Stimmen wählte die Mitgliederversammlung Michael Wölfl zum neuen Vorsitzenden des CSU-Ortsverbands in Eichenau. Er beerbt in diesem Amt Peter Zeiler, der nach acht Jahren nicht mehr für den Vorsitz kandidierte. Die turnusmäßige Vorstandswahl leitete CSU-Kreisvorsitzender Thomas Karmasin.

Der 39jährige Unternehmer Wölfl, bisher stellvertretender CSU-Vorsitzender, ist seit drei Jahren auch Mitglied im Eichenauer Gemeinderat, wo er als Liegenschaftsreferent vor allem die Sanierung der gemeindlichen Gebäude vorantreibt. Im neu gewählten CSU-Vorstand stehen ihm als Stellvertreter Inge Hoffmann, Dr. Gregor Banik und Peter Zeiler zur Seite. In ihren Ämtern bestätigt wurden Schatzmeister Hans Hösch und Schriftführerin Jutta Huber.

Dem erweiterten Vorstand gehören folgende neun Beisitzer an: Oswald Hihn, Monika Hösch, Sven Jenschur, Hubert Jung, Céline Lauer, Dr. Stefan Perras, Stefan Schneider, Manfred Sturm und Brigitte Zeiler.

Als erste Amtshandlung überreichte Vorsitzender Wölfl folgenden Mitgliedern eine Urkunde für ihre langjährige Treue zur CSU: Wolfgang Fiebig (50 Jahre), Marille Musolff (40 Jahre), Anita Schäfer-Langohr (30 Jahre), Thomas Klaus-König (25 Jahre), Ingrid Ebert und Peter Zeiler (jeweils 20 Jahre) sowie Inge Hoffmann und Brigitte Zeiler (jeweils 10 Jahre).

CSU-Fraktionssprecher Dirk Flechsig kündigte in der Versammlung an, sich demnächst aus der Kommunalpolitik zurückzuziehen. „Nach 21 Jahren im Gemeinderat, davon 15 Jahre als Fraktionsvorsitzender, will ich mir eine Auszeit nehmen und mein ehrenamtliches Engagement in den nächsten Jahren auf die Nachbarschaftshilfe Eichenau konzentrieren", begründete Flechsig seine Absicht. Die Mitgliederversammlung des Sozialvereins hatte ihn kürzlich erneut zum Vorsitzenden gewählt. CSU-Bundestagskandidatin Katrin Staffler nutzte die Gelegenheit, sich den Mitgliedern der Eichenauer CSU persönlich vorzustellen.