Meldung

Zum Überblick

Personelle Verstärkung

Rekordwert bei Bayerischer Polizei

Polizeistellen
 

Der Freistaat ist und bleibt Vorreiter bei der Inneren Sicherheit: Der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann kann die Bayerische Polizei 2019 kräftig verstärken. Denn insgesamt stehen im kommenden Jahr rund 1.300 neu ausgebildete Polizisten bereit.

„Das ist ein Rekordwert, den wir den zusätzlichen Polizeistellen der vergangenen Jahre zu verdanken haben“, erklärte Herrmann. „Das wird unsere Polizeidienststellen spürbar entlasten.“ Bereits im Frühjahr 2019 werden den Dienststellen der Bayerischen Polizei 811 neu ausgebildete Polizisten zugeteilt, wobei nach jetzigem Stand im Zuteilungszeitraum nur 541 Beamte in den Ruhestand gehen. „Dank der hohen Einstellungszahlen werden wir auch in den kommenden Jahren ein starkes Personalplus haben.“ Neben den 2017 und 2018 geschaffenen 1.000 neuen Stellen seien bis 2023 jedes Jahr 500 weitere zusätzliche Polizeistellen geplant, also insgesamt nochmal 2.500. „Damit können wir in Bayern unseren Vorsprung bei der Inneren Sicherheit ausbauen“, so Herrmann weiter.

Die genaue Verteilung der neu ausgebildeten Polizisten auf die Dienststellen der Bayerischen Polizei kann hier nachgelesen werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.