Mitglied des Landesvorstands lt. GO

Andrea Lindholz, MdB

Andrea Lindholz wurde am 25. September 1970 in Bonn geboren, römisch-katholisch, verheiratet und Mutter eines Sohnes.

Politik

  • seit 2002: Kreisrätin im Landkreis Aschaffenburg
  • 2002 bis 2014: Gemeinderätin in Goldbach
  • 2013 bis 2017: Mitglied des Deutschen Bundestags im Innenausschuss; NSA-Untersuchungsausschuss; Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union; Ausschuss für Kultur und Medien (stellvertretend)
  • 2008 bis 2014: erste stellv. Landrätin des Landkreises Aschaffenburg
  • Mitglied der CSU und Frauen-Union
  • CSU-Kreisvorsitzende Aschaffenburg-Land
  • Schriftführerin des CSU-Bezirksvorstandes Kreisvorsitzende der Frauen-Union Aschaffenburg-Land
  • Mitglied im Bezirksvorstand der Frauen-Union Unterfranken
  • Mitglied im Landesvorstand Frauen-Union
  • seit 2018: Vorsitzende des Ausschusses für Inneres und Heimat im Deutschen Bundestag; Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums, Vorsitzende des Gremiums nach Artikel 13 Absatz 6 Grundgesetz

Ehrenamt

  • stellvertretende Vorsitzende des Bayerischen Roten Kreuzes Aschaffenburg
  • Mitglied im Stiftungsrat "Weg der Hoffnung"
  • Kuratoriumsmitglied bei Fränkische Musiktage - Internationales Chor Forum e.V.

Beruf

  • 1991: Abitur Hanns-Seidel-Gymnasium Hösbach
  • 1991-1994: Studium der Rechtswissenschaften an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt
  • 1994-1995: Studium der Rechtswissenschaften an der Julius-Maximilian-Universität Würzburg
  • 1995: 1: Juristisches Staatsexamen
  • 1999: 2. Juristisches Staatsexamen
  • seit 2000: selbständige Rechtsanwältin in Aschaffenburg
  • seit 2007: Fachanwältin für Familienrecht