Meldung

Zum Überblick

Aktuelle Umfrage

CSU bei 45 Prozent

 

Wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl, käme die CSU in Bayern auf 45 Prozent. Dies belegt eine aktuelle repräsentative Umfrage von SAT.1 Bayern.    

Die Ergebnisse der anderen Parteien: SPD 22 Prozent, Grüne 8 Prozent, AfD 9 Prozent, FDP mit 6 Prozent, Die Linke 4 Prozent sowie die Freien Wähler 3 Prozent.

Die wichtigsten Themen für die Menschen in Bayern bleiben Innere Sicherheit und Flüchtlingspolitik. Soziale Gerechtigkeit, als Kernthema des SPD-Kandidaten Martin Schulz ist in Bayern eher ein Randthema. Lediglich 17 Prozent der Befragten halten es, bei möglicher Mehrfachnennung, für eine der wichtigsten bundespolitischen Aufgaben. Innere Sicherheit, Terrorabwehr und die Flüchtlingspolitik erreichen hingegen Zustimmungswerte von über 80 Prozent.

Der Umfrage nach liegt Bundeskanzlerin Angela Merkel bei Eigenschaften wie Glaubwürdigkeit und Kompetenz deutlich vor ihrem SPD-Konkurrenten. Die Befragten sind der Meinung, dass Merkel deutlich höheres internationales Ansehen genießt (Merkel 67 Prozent, Schulz 23 Prozent) und über größere Führungsstärke (Merkel 52 Prozent, Schulz 31 Prozent) verfügt. Auch in Sachen Glaubwürdigkeit (Merkel 44 Prozent, Schulz 28 Prozent) sowie Sympathie (Merkel 39 Prozent, Schulz 29 Prozent) liegt Merkel klar vor Schulz.

 

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer

In Bayern gibt es keinen Schulz-Effekt. Wir machen vor, wie man Rot-Rot-Grün erfolgreich verhindert: Gute eigene Politik, die richtigen Inhalte und die Defizite des Kandidaten Schulz konsequent offen legen. Die Zahlen sind für uns eine glasklare Bestätigung und für die bürgerliche Politik in Deutschland eine Aufmunterung. Wir haben Grund für Selbstbewusstsein und Optimismus.