Unser Team

Hier sind Sie richtig: Bei der CSU Schweinfurt.

Ich begrüße Sie auf den digitalen Seiten des CSU Kreisverbandes Schweinfurt-Stadt und der CSU-Fraktion im Schweinfurt Stadtrat.

Die CSU stellt seit 1992 den Oberbürgermeister in der kreisfreien Stadt Schweinfurt. Seit dieser Zeit hat es in der Stadt immer wieder positive Veränderungen und Herausforderungen gegeben, die Schweinfurt geprägt haben. Die CSU setzt dabei auf pragmatische Lösungen, die den Menschen helfen und die die Infrastruktur kontinuierlich verbessern. Auf den Internetseiten können Sie die erfolgreiche Arbeit des CSU Kreisverbandes mit seinen fünf Ortsverbänden sowie den Arbeitsgemeinschaften und Arbeitskreisen verfolgen. Die Arbeit und die Anträge von 21 starken Stadträten werden hier ebenfalls dargestellt. Die CSU ist gut vernetzt mit Vertretern im Deutschen Bundestag, Bayerischen Landtag und Unterfränkischen Bezirkstag. In der Stadt Schweinfurt stellen wir nicht nur den Oberbürgermeister sondern auch die Zweite Bürgermeisterin.

Die Umwandlung der ehemaligen amerikanischen Liegenschaften im Stadtgebiet bestimmt neben der Weiterentwicklung der Stadt unsere kommunalpolitische Arbeit. Über Anregungen und einen konstruktiven Dialog zu unseren Aktivitäten freuen wir uns. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und teilen Sie uns Ihre Meinung mit. Wir sind näher am Menschen und wollen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern unserer direktes Umfeld aktiv gestalten.

Ihr Stefan Funk

Kreis- und Fraktionsvorsitzender, Bezirksrat

  Die Mitglieder des Kreisvorstandes der CSU Schweinfurt

Kreisvorsitzender

Stefan Funk

Karl-Götz-Straße 17

97424 Schweinfurt

Tele 09721/94770

Mail: stefan.funk@csu-schweinfurt.de

Stellvertretende Kreisvorsitzende

Theresa Schefbeck

theresa.schefbeck@csu-schweinfurt.de

Liselotte Schineis

liselotte.schineis@csu-schweinfurt.de

Rüdiger Köhler

ruediger.koehler@csu-schweinfurt.de

Klaus Rehberger

klaus.rehberger@csu-schweinfurt.de

Schatzmeister

Jürgen Scholl

Jürgen.Scholl@csu-schweinfurt.de

Schriftführer

Stefanie Stockinger-von Lackum

stefanie.stockinger@csu-schweinfurt.de

Florian Dittert

florian.dittert@csu-schweinfurt.de

Beisitzer

Renate Walz

renate.walz@csu-schweinfurt.de

Moritz Dekant

moritz.dekant@csu-schweinfurt.de

Maximilian Grubauer

maximilian.grubauer@csu-schweinfurt.de

Dr. Georg Lippert

georg.Lippert@csu-schweinfurt.de

Reimund Maier

Reimund.Maier@csu-schweinfurt.de

Dr. Martin Mandewirth

martin.mandewirth@csu-schweinfurt.de

Oliver Schulte

oliver.schulte@csu-schweinfurt.de

Dr. Bernd Weiß

bernd.weiß@csu-schweinfurt.de

Mitglieder Kraft Amtes

Stefanie Stockinger-von Lackum

Vorsitzende der Frauen Union

plapperschlange@web.de

Maximilian Grubauer

Vorsitzender der Senioren Union

maximilian.grubauer@posteo.de

 

 

  Die CSU-Fraktion - 21 starke Stadträte

Maurice Breitkopf

 

 

Dipl.-Ing. (FH) Werner Christoffel

Alexander Dahms

Stefan Funk (Fraktionsvorsitzender)

Heike Gröner

Maximilian Grubauer

Uli Hader

Ljubow Hurlebaus

Rüdiger Köhler

Sorya Lippert

Reimund Maier

Elisabeth Maskos

Klaus Rehberger

Mathias Ritzmann

Jürgen Royek

Dipl.-Ing. Theresa Schefbeck

Oliver Schulte

Stefanie Stockinger-von Lackum

Renate Walz

Stefan Wegert

Dr. Bernd Weiß

  Mandatsträger der CSU

Stefan Funk

CSU-Kreisvorsitzender, Bezirksrat und Vorsitzender der Stadtratsfraktion

stefan.funk@csu-schweinfurt.de

 

http://www.stefan-funk.info/

 

Sebastian Remelé

Oberbürgermeister der Stadt Schweinfurt

sebastian.remele@schweinfurt.de

Sorya Lippert

Zweite Bürgermeisterin der Stadt Schweinfurt

Dr. Anja Weisgerber

Mitglied des Deutschen Bundestages

anja@weisgerber.com

Gerhard Eck

Abgeordneter des Bayerischen Landtages und Staatssekretär im Bayerischen Ministerium des Inneren, für bau und Verkehr

info@mdl-gerhard-eck.de

  Die CSU-Ortsverbände in Schweinfurt

Ortsverband Bergl-Oberndorf

Ortsverband Bergl-Oberndorf

Vorsitzender: Andreas Wex

andreas.wex@csu-schweinfurt.de

 

 

  Informationen des Ortsverbandes Bergl-Oberndorf

Versammlung des CSU Ortsverbandes Bergl-Oberndorf

Bei der Versammlung des CSU Ortsverbandes Bergl-Oberndorf standen hauptsächlich Themen aus den beiden Stadtteilen und die Unterbringung von Flüchtlingen im Focus. Ortsvorsitzender Andreas Wex begrüßte im Sportheim des TV Oberndorf die zahlreichen interessierten Besucher und Bürger.

Stadträtin Renate Walz nahm zum neuen Bebauungsplan im Bereich der Haylmannstraße Stellung. Man nahm erfreut zur Kenntnis, dass am Bergl wieder gebaut wird und junge Familien und Senioren miteinander im Stadtteil wohnen können. Diskutiert wurden vor allem Verkehrsprobleme. Es wurde die Anregung gegeben, sich mit der Verkehrsführung im Bereich „Wasserturmstraße/Am Bergl“ zu beschäftigen. Durch die neue Bebauung im Bereich der Haylmannstraße ist hier möglicher Weise mit einem zunehmenden Verkehrsaufkommen zu rechnen. Auf großes Ärgernis stößt bei der Bevölkerung, dass zunehmend LKW´s in den besonders engen Wohnstraßen parken. Eine Anbindung des Stadtteils Bergl über die Straße „Am Herroth“ sollte, so einige Besucher, durchaus in Betracht gezogen und untersucht werden. Die Sankt-Bruno-Straße sollte allerdings für den Durchgangsverkehr gesperrt bleiben. Die Verlängerung der Geschwister-Scholl-Straße an den Ochsenrasen könnte durch den neuen Stadtteil Askren Manor für Entlastung sorgen. Erkannt wurde, dass die Bahnunterführung nach Geldersheim hier ein Nadelöhr darstellen könnte.

Außerdem wurden die Einkaufmöglichkeiten nach der Schließung des Lidl-Marktes in Oberndorf angesprochen. Renate Walz erläuterte, dass die Stadtverwaltung nur für die Rahmenbedingungen zuständig ist, selber aber keinen Lebensmittelmarkt ansiedeln oder betreiben kann. Eine immer wieder ins Spiel gebrachte  Umgehungsstraße von Oberndorf, würde die Nahversorgung eher verschlechtern als verbessern. Mit zahlreichen  Gaststätten, zwei Metzgern mit Verkaufsstellen, einem Bäcker und einer Apotheke hat Oberndorf im Moment eine gute Nahversorgung. Themen in der Diskussion waren auch die weitere Verwendung des Geburtshauses von  Moritz Fischer und die „Oberndorfer Mitte“.  

Fraktionsvorsitzender, Bezirksrat Stefan Funk erläuterte die aktuelle Situation rund um die Aufnahmeeinrichtung  für Flüchtlinge in der ehemaligen Ledward Kaserne. Die Einrichtung wird von der Regierung von Unterfranken betrieben. Funk lobte die Öffentlichkeitsarbeit und den Umgang mit dem ungewohnten Thema. Die Verwaltung  informiert sowohl regelmäßig alle Stadträte über einen „Newsletter“ als auch die Öffentlichkeit und nach besonderen Situationen sofort alle Fraktionsvorsitzenden. In jedem Ausschuss des Stadtrates und des gesamten  Stadtrates wird immer über die aktuelle Situation und die nächsten Schritte berichtet. Funk lobte den stetigen  Einsatz von Staatssekretär Gerhard Eck, Bundestagsabgeordneter Dr. Anja Weisgeber und Oberbürgermeister Sebastian Remelé, die hier immer die Entwicklung der Stadt und die Region Schweinfurt im Auge haben. Der  Einsatz der zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer verdient hohen Respekt und größte Anerkennung. Ohne diese zusätzlichen Kräfte wäre der große Ansturm als gesellschaftspolitische Aufgabe nicht zu bewältigen. Funk lobte Bürgermeisterin Sorya Lippert, die sich nicht nur ehrenamtlich in Deutschkursen einbringt. Sie koordiniert auch den ehrenamtlichen Einsatz aller Hilfsorganisationen, damit zielgerichtet und direkt geholfen  werden kann. Wie sich die Situation weiter entwickelt, kann, so Funk und Walz, derzeit keiner zuverlässig  vorhersagen. Nach der Unterbringung steht die Integration der Flüchtlinge an. Eine Aufgabe, der wir uns  gesellschaftlich stellen, appelliert Funk.  

Die CSU Stadtratsfraktion will sowohl die Stadt weiterentwickeln, als auch die Umwandlung der bisherigen  amerikanischen Liegenschaften und die Integration der Flüchtlinge anpacken. Zu diesem „Dreiklang“ ist allerdings eine gute Finanzausstattung der Stadt notwendig, wobei die gute Wirtschaftspolitik und gute Auslastung der  Schweinfurter Industrie und des Mittelstands dazu die Basis sind.

 

 

 

Federweißenabend

Seinen schon traditionellen Federweißenabend veranstaltete der CSU Ortsverband Bergl-Oberndorf zu Beginn der Weinlese im Wasserturm in Schweinfurt. Zahlreiche Gäste konnte Ortsvorsitzender Andreas Wex zu Roten, Weißen, Gerupften und Kartoffeln begrüßen. Bezirksrat Stefan Funk berichtete über die aktuelle Politik. Funk bedankte sich zusammen mit den anwesenden Stadträten Renate Walz, Maximilian Grubauer und Jürgen Royek für die Hilfsbereitschaft und die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer, die in der Aufnahmeeinrichtung die Flüchtlinge aufopferungsvoll betreuten. Wir stehen vor einer großen Aufgabe, die wir nur zusammen bewältigen können, so Funk. Schweinfurt hat in der Vergangenheit immer gezeigt, dass es in schwierigen Zeiten zusammensteht.

 

 

Vorbereitungen im vollen Gange

Auch wenn es bis zum traditionellen CSU Sommerfest am Bergl noch fast einen Monat hin ist, die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Fest steht der Tag des Sommerfestes und der Ort: Es steigt am 5. Juli auf dem Berliner Platz am Bergl. Ab 14.00 Uhr können sich die Besucher schon mal einen Platz sichern. Die Musik beginnt um 15.00 Uhr und um 16.00 Uhr wird das CSU Sommerfest am Bergl offiziell eröffnet. Das leckere Bier gibt es auch in diesem Jahr wieder von der Brauerei Roth. Das Bier schmeckt besonders gut zu Steak, Bratwürsten, Lachs- und Fischbrötchen oder Gerupftenbrot. Wer dazu aber lieber einen Wein trinken möchte – auch kein Problem. Auf dem CSU Sommerfest gibt es Weine vom Winzerhof Göb aus Dettelbach. Und wer nach oder auch vor dem deftigen Essen etwas Süßes möchte, auch dafür ist gesorgt. Es gibt selbstgebackenen Kuchen und Kaffee.

So wurde das CSU Sommerfest in der vergangenen Sitzung des Ortsverbandes Bergl-Oberndorf schon einmal durchgeplant. In dieser Ortsverbandssitzung berichtete Stadträtin Renate Walz desweiteren über das  Bauvorhaben Haylmannstraße. Hier sollen 17 Reihenhäuser gebaut werden und so neuen Platz für Familien am Bergl geschaffen werden.

Fraktionsvorsitzender Bezirksrat Stefan Funk informierte über die fortschreitende Konversion. Hier ging er insbesondere auf den Betrieb der Erstaufnahmeeinrichtung und die Flüchtlingsproblematik, die viele Städte in Deutschland betrifft, ein. In diesem Zusammenhang berichtete er auch über den  demographischen Wandel in der Stadt Schweinfurt. Man müsse sich darauf einstellen, dass Städte schrumpfen und sie durch Migration und die damit verbundene Integration „bunter“ werden. Jede Stadt muss hier ihren eigenen Weg finden, denn ein Patentrezept gibt es hierfür nicht, so Funk weiter.

Jahresplanung des Ortsverbandes Bergl-Oberndorf

Der neu fusionierte CSU Ortsverband Bergl-Oberndorf hat seine konstituierende Vorstandssitzung unter der Leitung von Andreas Wex abgehalten. Dabei wurde das weitere Jahresprogramm festgelegt. Am Sonntag, 5. Juli 2015 findet das traditionelle Sommerfest auf dem Berliner Platz statt. Info Stände in den beiden Stadtteilen Bergl und Oberndorf als Sprechstunden für die Bevölkerung gehören ebenfalls dazu wie der Federweißenabend am 10. September und der adventliche Nachmittag am 13. Dezember. Bezirksrat Stefan Funk und Stadträtin Renate Walz informieren über die aktuellen Ereignisse aus dem Stadtrat. Dabei standen Themen wie der Kiesabbau in Oberndorf, der neue Eingang der Firma ZF Friedrichshafen und der ehemalige Sachs Bunker im Mittelpunkt. Verwundert zeigten sich beide, dass das Todenglöcklein läuten soll, wenn der Stadtrat einstimmig die gesamten Gelder für den ÖPNV Rabatt der Sozialausweisempfänger bewilligt.

Neuwahlen

Neuer CSU-Ortsverband Bergl-Oberndorf

Bei den Wahlen der CSU-Ortsverbände Bergl und Oberndorf gab es etwas Neues. Um die Kräfte und die Ressourcen der beiden Ortsverbände noch besser zu bündeln und noch stärker agieren zu können, haben sich die beiden Ortsverbände zu einem großen zusammengeschlossen.  

Dieser neue CSU-Ortsverband Bergl-Oberndorf wird in den kommenden zwei Jahren von Andreas Wex geführt. Ihm zur Seite stehen seine drei Stellvertreter Bezirksrat Stefan Funk, Peter Wardenga und Matthias Ebner. Stadträtin Renate Walz kümmert sich als Schatzmeisterin um die Finanzen. Zur Schriftführerin wurde Maria Funk gewählt. Desweiteren gehören Moritz Dekant, Margarete Lungwitz, Aygün Gümül, Gerlinde Schäfer, Ali Uzunkaya und Bruno Wawrzik als Beisitzer dem Vorstand an. Als Kassenprüferinnen wurden Magda Frosch und Sandra Teschner gewählt.

Im Anschluss an die Neuwahlen berichteten die Stadträte Renate Walz und Stefan Funk aus dem Stadtrat. Über die Zukunftsgestaltung der Stadt wurde rege diskutiert. Gerne nahm die Versammlung die Gelegenheit wahr, um sich aus erster Hand informieren zu lassen.

Ortsverband Deutschhof

Ortsverband Deutschhof

Vorsitzende: Ljubow Hurlebaus

ljubow.hurlebaus@csu-schweinfurt.de

  Informationen des Ortsverbandes Deutschhof

Ein Nikolaus mit Visionen

 

Etwas süßes, rot verpackt und dazu noch einige Visionen – das gab es am Infostand der CSU Ortsverbände Ost und Deutschhof. Dieser Infostand um Nikolaus herum ist zu einer guten Tradition der beiden Ortsverbände geworden.

Viele Schweinfurterinnen und Schweinfurter nutzen die Möglichkeit sich im direkten Gespräch mit den CSUlern auszutauschen. Sie konnten ihre Anliegen auch gleich bei einigen Stadträten vorbringen. Dabei ging es untere anderem um die Entwicklung der Stadt, aber auch um das Thema Flüchtlinge, welche Auswirkungen das auf Schweinfurt hat. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger berichteten auch von ihren Begegnungen und positiven Erfahrungen mit den Flüchtlingen. Die Schweinfurterinnen und Schweinfurter bekamen einen Tag vor Nikolaus noch einen kleinen Nikolaus geschenkt.

Die CSUler freuen sich immer wieder über das positive Feedback, dass sie eben nicht nur während Wahlkämpfen vor Ort sind, sondern mit ihren Infoständen auch außerhalb der Wahlkämpfe ein offenes Ohr für die Anregungen aber auch Beschwerden der Schweinfurter haben.   

Erfolgreicher Infostand

Die Fahrradverbindung zwischen dem Deutschhof und der Iganz-Schön-Straße war unter anderem Thema beim traditionellen Infostand der CSU Ortsverbände Deutschhof und Ost. Am Samstag waren die CSUler wie gewohnt mit ihrem Infostand beim Einkaufszentrum am Zeilbaum. Dort haben sie mit den Schweinfurterinnen und Schweinfurtern über ihre Wünsche, Sorgen und Anregungen gesprochen.

Einen Tag vor Muttertag gab es noch eine Rose geschenkt. Insgesamt wurden 130 Rosen verteilt.

CSU vor Ort - Infostand am Zeilbaum

Die CSU ist wieder vor Ort: Am Samstag,  den 09. Mai, von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr am Zeilbaum in Höhe des Einkaufszentrums können  Bürgerinnen und Bürger ihre Anliegen direkt an die Stadträtinnen und Stadträte der CSU sowie an die Vorsitzenden der CSU Ortsverbände Ost und Deutschhof richten. Zudem gibt es für alle Mütter – einen Tag vor dem Muttertag – noch eine kleine Überraschung.

 

 

Blutspendenaktion

Insgesamt 44,5 Liter Blut gespendet  

Die Blutspendenaktion des Bayerischen Roten Kreuzes zu der auch die CSU Ortsverbände Ost und Deutschhof aufgerufen haben, war ein voller Erfolg. Auch das Rote Kreuz freute sich über diese Zusammenarbeit. "Es ist gut, dass sich das Ehrenamt gegenseitig unterstützt, auch mal themenübergreifend", so ein Helfer vor Ort.

89 Schweinfurterinnen und Schweinfurter kamen und haben jeweils rund 500 ml Blut gespendet. Dabei sind 44,5 Liter Blut zusammen gekommen. Drei Spender haben zum ersten Mal Blut gespendet. Allen Spendern spendierte das Bayerische Rote Kreuz nach dem Pieks eine kleine Stärkung, wie leckeren Streuselkuchen, belegte Brötchen oder  Suppe.

 

 

 

Neuwahlen

Neuwahlen am Deutschhof   

Die alte und neue Vorsitzende des CSU Ortsverbands-Deutschhof heißt Ljubow Hurlebaus. Die Stadträtin kann ihre erfolgreiche Arbeit gemeinsam mit ihrem Team fortsetzen. Zu ihrem Team gehören die stellvertretenden Ortsvorsitzenden Waldemar Schulz jun. und Cornelius Baumann, Schatzmeister Gunnar Briller, Kassenprüfer Dr. Veit Stoßberg sowie die Beisitzer Waldemar Schulz sen., Peter Nothtroff und Bastian Brand dazu.  

Der Kreis- und Fraktionsvorsitzende, Bezirksrat Stefan Funk, gratulierte dem wiedergewählten Vorstand. Er freute sich, dass die CSU am Deutschhof seit einigen Jahren wieder so aktiv ist. Er lobte die vielen gemeinsame Aktionen mit anderen Ortsverbänden, wie die Informationsveranstaltung „sorgenfrei ins Alter“, den Erlebnistagtag im Natur- und Umweltgarten Reichelshof für Familien sowie das Wirtshaussingen. Außerdem berichtete der Kreis- und Fraktionsvorsitzende Stefan Funk über aktuelle Themen aus dem Stadtrat.

Ortsverband Nord

Ortsverband Nord

Vorsitzender: Peter Firsching

peter.firsching@csu-schweinfurt.de

  Informationen des Ortsverbandes Nord

Erfolgreicher Infostand

Die Sonne war zwar nicht da, aber dafür der CSU Ortsverband-Nord mit seinem Infostand auf dem Parkplatz des Lebensmittelgeschäftes in der Schützenstraße in Schweinfurt. Zahlreiche Schweinfurterinnen und Schweinfurter schauten vorbei und informierten sich über die Visionen der CSU-Stadtratsfraktion. Bei Kaffee und Hörnchen unterhielten sie sich mit den anwesenden CSU Stadträten sowie weiteren CSUlern über ihre Anregungen und Wünsche aber auch über ihre Sorgen. Thema war dabei unter anderem die Erstaufnahmeeinrichtung in Schweinfurt.

Ehrung

Seit 20 Jahren mit dabei

 

In Zeiten, in dene ehrenamtliches Engagement nicht mehr selbstverständlich ist, freute es den Ortsvorsitzenden Peter Firsching und auch den CSU-Kreisvorsitzenden Stefan Funk umso mehr, dass sie Thomas Bauer für 20 Jahre Mitgliedschaft in der CSU und damit für 20 Jahre unermüdlichen Einsatz für die CSU ehren konnten

 

 

Neuwahlen

Die Schlagkraft einer Partei

Der größte Ortsverband des CSU Kreisverbandes Schweinfurt-Stadt ist auch für die kommenden zwei Jahre gut aufgestellt: Peter Firsching wurde bei den Neuwahlen des CSU Ortsverband-Nord einstimmig wieder an die Spitze des Ortsverbandes gewählt. Auch seine drei Stellvertreter Liselotte Schineis, Stadträtin Stefanie Stockinger und Stadtrat Maximilian Grubauer wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.  

Peter Firsching, der alte und neue Ortsvorsitzende, dankte in seinem Rechenschaftsbericht seinem Vorstand und den Mitgliedern für die geleistete Arbeit in den vergangenen zwei Jahren. Die Superwahljahre 2013 und 2014 haben die Mitglieder des Ortsverbandes sehr gefordert. Aber der Ortsverband-Nord war auch außerhalb der Wahlkämpfe aktiv und für die Schweinfurterinnen und Schweinfurter da. Denn er führte seine Reihe „Näher am Menschen“ erfolgreich weiter. Hierzu gehören Infostände, die eben auch außerhalb vom Wahlkampf stattfinden.  

Der Kreis- und Fraktionsvorsitzende, Bezirksrat Stefan Funk, ließ sich die Einladung zu den Neuwahlen im seinem größten Ortsverband nicht entgehen. In seinem Grußwort dankte er den Mitgliedern für die geleistete Arbeit, vor allem aber für den ständigen Einsatz bei den Landtags-, Bezirkstags-, Bundestags- und Kommunalwahlen. Durch das Engagement der einzelnen Ortsverbände vor Ort hat die CSU in diesen Superwahljahren so gut abschneiden können, so Funk weiter. Denn die Ortsverbände seien die Schlagkraft einer Partei. Die Konversion werde auch weiterhin eine große Aufgabe für die Stadt sein, die es gilt als Chance zu sehen und diese auch zu nutzen, um Schweinfurt weiter voranzubringen.  

Die Wahl des Vorstandes des Ortsverbandes-Nord ging schnell über die Bühne. Neben dem Vorsitzenden, Peter Firsching, und seinen drei Stellvertretern, Liselotte Schineis, Stadträtin Stefanie Stockinger und Stadtrat Maximilian Grubauer wurden als Beisitzer Stadtrat Klaus Rehberger, Stadtrat Rüdiger Köhler, Stadtrat Stefan Wegert, Willi Eichhorn, Herbert Wedler, Florian Kohl, Philipp Serrand und Florian Dittert gewählt. Harald Jauernig kümmert sich als Schatzmeister wieder um die Finanzen. Ihm stehen als Kassenprüfer Tobias Wagnitz und Harald Wehner zur Seite. Ruth Ernst wurde als Schriftführerin wiedergewählt.

Ortsverband Ost

Ortsverband Ost

Vorsitzende: Sandra Eichhorn-Magerhans

sandra.eichhorn-magerhans@csu-schweinfurt.de

  Informationen des Ortsverbandes Ost

Erfolgreicher Infostand

Die Fahrradverbindung zwischen dem Deutschhof und der Iganz-Schön-Straße war unter anderem Thema beim traditionellen Infostand der CSU Ortsverbände Deutschhof und Ost. Am Samstag waren die CSUler wie gewohnt mit ihrem Infostand beim Einkaufszentrum am Zeilbaum. Dort haben sie mit den Schweinfurterinnen und Schweinfurtern über ihre Wünsche, Sorgen und Anregungen gesprochen.

Einen Tag vor Muttertag gab es noch eine Rose geschenkt. Insgesamt wurden 130 Rosen verteilt.

 

 

Blutspendenaktion

Insgesamt 44,5 Liter Blut gespendet  

Die Blutspendenaktion des Bayerischen Roten Kreuzes zu der auch die CSU Ortsverbände Ost und Deutschhof aufgerufen haben, war ein voller Erfolg. Auch das Rote Kreuz freute sich über diese Zusammenarbeit. "Es ist gut, dass sich das Ehrenamt gegenseitig unterstützt, auch mal themenübergreifend", so ein Helfer vor Ort.   89 Schweinfurterinnen und Schweinfurter kamen und haben jeweils rund 500 ml Blut gespendet. Dabei sind 44,5 Liter Blut zusammen gekommen. Drei Spender haben zum ersten Mal Blut gespendet. Allen Spendern spendierte das Bayerische Rote Kreuz nach dem Pieks eine kleine Stärkung, wie leckeren Streuselkuchen, belegte Brötchen oder Suppe.

Neuwahlen

Von Frau zu Frau

Nach mehreren sehr erfolgreichen Jahren an der Spitze des CSU Ortsverbandes Ost, legte Stadträtin Theresa Schefbeck ihr Amt als Vorsitzende nieder. Sie wolle damit neuen CSUlern die Chance geben.   Um ihre Nachfolge hatten sich gleich zwei CSU-Mitglieder beworben: Sandra Eichhorn-Magerhans und Dr. Martin Mandewirth. Die Entscheidung fiel knapp. Mit einer Stimme Mehrheit setzte sich Sandra Eichhorn-Magerhans gegen Dr. Martin Mandewirth durch. Die neue Vorsitzende freute sich sehr über ihre Wahl und dankte den Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen.  

Bevor es aber zu den Neuwahlen kam, berichtete Stadträtin Theresa Schefbeck über die vergangenen zwei Jahre ihrer Amtszeit. Und ihre Bilanz kann sich sehen lassen: Mehrere Sitzungen des Ortsverbandes, mehrere gemeinsame Infostände am Zeilbaum mit dem Ortsverband Deutschhof sowie der Familienerlebnistag am Reichelshof.   Der CSU Kreis- und Fraktionsvorsitzende, Stefan Funk, dankte Theresa Schefbeck und ihrem Team für ihre Leistungen in den vergangenen Jahren. Diese wären ohne ein starkes Team nicht möglich gewesen, denn Erfolg ist eine Teamleistung, so Funk weiter.  

Stadträtin Theresa Schefbeck bleibt dem Ortsverband aber als stellvertretende Ortsvorsitzende erhalten. Weitere Stellvertreter sind Jürgen Scholl und Dr. Martin Mandewirth. Zum Team um die neugewählte Ortsvorsitzende Sandra Eichhorn-Magerhans gehören als Schatzmeister Fritz Ritzmann, als Schriftführer Maik Mann, als Kassenprüfer Beatrix Weiß und Manfred Erhard sowie als Beisitzer Dr. Georg Lippert, Bürgermeisterin Sorya Lippert, Robert Mann, Marion Richter, Stadtrat Mathias Ritzmann, Alexander Schulz und Stadtrat Dr. Bernd Weiß

Ortsverband West

Ortsverband West

Vorsitzender: Jürgen Royek

juergen.royek@csu-schweinfurt.de

  Die Arbeitsgemeinschaften der CSU Schweinfurt

Frauen Union (FU)

Kreisvorsitzende: Stefanie Stockinger-von Lackum

plapperschlange@web.de

Junge Union (JU)

Kreisvorsitzender: Aygün Gümül

www.ju-schweinfurt.de

Mittelstands Union (MU)

Vorsitzende: Gabriele Jakob

g.jakob@kanzlei-blatt.de

Senioren Union (SEN)

Kreisvorsitzender: Maximilian Grubauer

maximilian.grubauer@posteo.de

Kommunalpolitische Vereinigung (KPV)

Kreisvorsitzender: Oliver Schulte

Oliver.Schulte@csu-schweinfurt.de

Arbeitskreis Umwelt (AKU)

Kreisvorsitzender: Florian Dittert

florian.dittert@csu-schweinfurt.de