Meldung

Zum Überblick

#gemeinsamfürunserdorf

Aus dem Gemeinderat vom 03.08.2017

 

 

Wie immer informieren wir Sie aktuell an dieser Stelle über Themen und unsere Positionen aus der letzten Gemeinderatssitzung.

Kosten für Wasserentkalkungsanlage ermitteln - Antrag der CSU wird weiterverfolgt
Die CSU stellte den Antrag, dass die Verwaltung die Kosten für eine Wasserentkaltungsanlage ermittelt, um in einem nächsten Schritt entscheiden zu können, ob eine solche zentrale Anlage für das Wasserwerk der Gemeinde angeschafft werden soll.

Die Kostenermittlung sei nicht möglich, erläuterte der Bürgermeister: „Die Verwaltung kann keine Kosten ermitteln“.

„Wenn es zu kompliziert ist, die Kosten rauszubekommen, dann ruf ich halt selber an“, sagte Helmut Thier (CSU-PW) und regte an, dass sich die Gemeinderäte selbst dem Thema annehmen. Auch Albert Allkofer (CSU) sprach sich dafür aus, mit fachkundigen Firmen Gespräche zu führen. „Wir brauchen dafür keine Machbarkeitsstudie“, sagte Allkofer.

Der Gemeinderat verständigte sich darauf, dass Gespräche mit Fachfirmen geführt werden, um mögliche Kosten vorab grob zu ermitteln.

 

Anschaffung mobiler Treppensteighilfen diskutiert
Bereits vor einigen Monaten wurde im Gemeinderat diskutiert, ob eine mobile Treppensteighilfe angeschafft werden soll, um es Rollstuhlfahrern zu ermöglichen, besser am öffentlichen Leben teilzuhaben. Die Steighilfe könnte beispielsweise bei der Bürgerversammlung oder anderen Veranstaltungen zum Einsatz kommen.

Heinz Beer (Pflegedienst Beer) berichtete dem Gremium aus der Praxis und gab wertvolle Hinweise, was bei der Auswahl der Steighilfe beachtet werden sollte.

Gemeinderat Albert Allkofer (CSU) regte an, sich die Treppensteighilfe einmal vorführen zu lassen. Dies solle vor einer der nächsten Gemeinderatssitzung erfolgen.

 

Bürgermeister informiert: „Gemeinde hat Fürstengrundstück gekauft“
Der Bürgermeister informierte, dass der Gemeinderat den Kaufvertrag des „Fürstengrundstücks“ in nicht öffentlicher Sitzung genehmigt hat. Das Grundstück liegt neben der Autowerkstatt Hilmer. Es ist geplant, hierauf das neue Feuerwehrgerätehaus zu errichten.