Startseite

Willkommen auf den Seiten des Ortsverbandes Aschheim / Dornach

Liebe Bürgerinnen und liebe Bürger von Aschheim und Dornach,

mit unserem Internetauftritt möchten wir sie über unsere politischen Tätigkeiten für Aschheim und Dornach auf dem Laufenden halten. Wir berichten über aktuelle Themen, die sich mit der Entwicklung unserer beiden Orte beschäftigt. Wir wollen sie über bevorstehende Entwicklungen und Trends nicht nur informieren, sondern sie auch auffordern, mit uns aktiv den Dialog zu führen.
Wenn sie selbst ein Anliegen haben, scheuen sie sich nicht einen unserer Gemeinderäte anzusprechen, dafür sind wir von ihnen gewählt worden.
Überzeugen Sie sich von unserer Politik "Näher am Menschen".

Wir freuen uns auf Sie.
Ihr Rolf Dettweiler

Jahreshauptversammlung der CSU Aschheim/Dornach am 22.05.2017

Am Montag, den 22. Mai 2017 fand die Jahreshauptversammlung des CSU Ortsverbandes Aschheim / Dornach im Hotel und Gasthof zur Post statt. Rund drei Jahre nach der Kommunalwahl ein willkommener Anlass eine Halbzeitbilanz des politischen Wirkens in der Gemeinde zu ziehen. Und aus Sicht der Mehrheitspartei im Aschheimer Gemeinderat handelte es sich dabei – gemessen an den Wahlversprechen aus 2014 – um eine sehr positive weil erfolgreiche Bilanz, wie der Erste Bürgermeister Thomas Glashauser, Zweite Bürgermeisterin Maria Knoller, CSU Vorstand und Gemeinderäte Rolf Dettweiler, Bernhard Stilling und Florian Meier anhand einiger besonders hervorzuhebender Beispiele zu berichten wussten:

• Im Bereich Ortsplanung und Verkehr verfolgt die CSU weiterhin eine Linie der maßvollen Entwicklung unter Beibehaltung eines dörflichen Charakters, der Aschheim und Dornach positiv prägt.

• Das Einheimischenmodell ist ein Erfolgsmodell. Es sollen daher im Einklang mit der Aschheimer Einwohnerzuwachsregelung, die ein maßvolles Wachstum sichert, weiterhin Grundstücke für Einheimische zur Verfügung stellen. Gerade für junge Menschen und Familien sind günstige Mietwohnungen stark gefragt. Mit der neuen Wohnanlage an der Feldkirchner Straße ist es nicht nur gelungen, ein tolles Angebot an günstigen Wohnungen in allen Größen, sondern auch architektonisch hochwertige Gebäude zu schaffen, die sich in das Aschheimer Ortsbild einfügen.

• Der Umbau des Dornacher Bürgerhauses mit Bürgerplatz und der Neubau des Aussegnungsgebäudes zeigt, dass der CSU der Erhalt prägender Ortsmitten ein wichtiges Anliegen ist. Die erfolgreiche „Abwehr“ einer Großgärtnerei zwischen den beiden Ortsteilen macht deutlich, dass der CSU auch im Außenbereich der Erhalt eines dörflichen Charakters wertvoll ist.

 • Zudem setzte und setzt sich die CSU für den Erhalt ortsnaher Einkaufsmöglichkeiten in Aschheim und Dornach ein. In Dornach konnte somit für Bürger und dort beschäftigte Arbeitskräfte ein großer Verbrauchermarkt angesiedelt werden. Aber auch in Aschheim setzt sich die CSU für einen zukunftsträchtigen ortsnahen Standort für Verbrauchermarkt, Getränkemarkt und Postfiliale ein.

• Wirtschaftsförderung durch aktive Betreuung der in Aschheim und Dornach ansässigen Gewerbetreibenden.

• Erstellung und Umsetzung eines Wiederaufforstungskonzeptes für den Gemeindewald.

• Breitbandinternet ist der Zukunftsfaktor für den Standort Aschheim und Dornach. Das Förderprogramm zum Breitbandausbau läuft bereits und wurde seitens des Freistaats Bayern bewilligt. Weitere Förderprogramme sollen in den nächsten Jahren angestoßen werden.

• Nicht zuletzt war auch die Einführung der kommunalen Verkehrsüberwachung ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Verkehrssicherheit in unserer Gemeinde, insbesondere auch im Bereich der Kindertagesstätten.

Die CSU als Mehrheitspartei im Gemeinderat mit ihren Gemeinderäten, aber auch der Ortsverband wird sich auch künftig zum Wohle der Gemeinde Aschheim und ihrer Bürgerinnen und Bürger einsetzen. Als wesentliche Aktivitäten der nächsten Jahre sind zu nennen der Aus- und Umbau der Kelten-Grundschule, der Neubau eines Gymnasiums in Aschheim, die Umsetzung der erarbeiteten Demenzstrategie, die Fortentwicklung des nachhaltigen AFK-Geothermie-Projekts, eine verbesserte Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr sowie der (Teil-)Neubau des Sportheims mit Gaststätte und Saal mit Theaterbühne.

Wie die Wahl des neuen Vorstands des Ortsverbandes zeigt, ist die CSU für diese Herausforderungen der Zukunft mit einem gut durchmischten Vorstand bestens aufgestellt:

Ortsvorsitzender: Rolf Dettweiler
Stellvertreter: Maria Knoller, Miriam da Silva und Bernhard Stilling
Schatzmeister: Uwe Kleinewiese
Schriftführer: Günther Pinkenburg
Beisitzer: Georg Hornburger, Florian Meier und Bettina Bayer
Kassenprüfer: Peter Stilling und Reiner Ströl

Des Weiteren wurden im Zuge der Jahreshauptversammlung auch die Delegierten und Ersatzdelegierten in die Kreisvertreterversammlung sowie in die Aufstellungsversammlung zur Landtagswahl 2018 gewählt.